[ - Collapse All ]
Kropf  

Krọpf, der; -[e]s, Kröpfe [mhd., ahd. kropf, wahrsch. urspr. = Rundung, Krümmung, Ausbiegung u. verw. mit ↑ Kringel ; vgl. auch Krüppel ]:

1.(durch eine krankhafte Vergrößerung der Schilddrüse bewirkte) nach außen meist sichtbare, oft auffällige Verdickung des Halses an der Vorderseite: sie hat einen K., lässt ihren K. operieren;

*überflüssig, unnötig sein wie ein K. (ugs., oft scherzh.; völlig überflüssig, ganz und gar nicht notwendig sein).


2.bei vielen Vogelarten vorhandene Erweiterung der Speiseröhre, in der die Nahrung vorübergehend aufbewahrt, für die Verdauung aufbereitet wird: das Futter für die Brut aus dem K. würgen.
Kropf  

Krọpf, der; -[e]s, Kröpfe
Kropf  

Krọpf, der; -[e]s, Kröpfe [mhd., ahd. kropf, wahrsch. urspr. = Rundung, Krümmung, Ausbiegung u. verw. mit ↑ Kringel; vgl. auch Krüppel]:

1.(durch eine krankhafte Vergrößerung der Schilddrüse bewirkte) nach außen meist sichtbare, oft auffällige Verdickung des Halses an der Vorderseite: sie hat einen K., lässt ihren K. operieren;

*überflüssig, unnötig sein wie ein K. (ugs., oft scherzh.; völlig überflüssig, ganz und gar nicht notwendig sein).


2.bei vielen Vogelarten vorhandene Erweiterung der Speiseröhre, in der die Nahrung vorübergehend aufbewahrt, für die Verdauung aufbereitet wird: das Futter für die Brut aus dem K. würgen.
Kropf  

Kropf, Schilddrüsenvergrößerung, Struma (fachsprachlich)
[Schilddrüsenvergrößerung, Struma]
Kropf  

n.
<m. 1u> Vergrößerung der Schilddrüse; Sy Struma; bei vielen Vögeln eine Erweiterung od. Ausstülpung der Speiseröhre, die zur vorübergehenden Aufnahme der Nahrung dient: Ingluvies; durch Bakterien od. Pilze verursachte, knollige Wucherung, bes. am Wurzelhals, z.B. die Kohlhernie; <in der Orgel> recht- od. stumpfwinklig geknickte Röhre zwischen Kanälen u. Bälgen [<ahd. kropf, engl. crop <idg. *greub-; zu idg. *ger- „winden, biegen, krümmen“; verwandt mit kriechen, Krüppel]
[Kropf]
[Kropfes, Kropfs, Kropfe, Kröpfe, Kröpfen]