[ - Collapse All ]
krumm  

krụmm <Adj.; -er, -ste, landsch.: krümmer, krümmste> [mhd. krump, ahd. chrump, verw. mit ↑ Kringel ]:

1.in seinem Wuchs, seiner Form nicht gerade, sondern eine od. mehrere bogenförmige Abweichungen aufweisend: eine -e Linie, Nase; ein -er Schnabel, Nagel; -e Beine; sie, ihr Rücken ist mit den Jahren ganz k. geworden; k. dasitzen; er konnte das Knie nicht k. machen; jmdn. k. und lahm schlagen (zusammenschlagen, heftig schlagen).


2. (ugs.) unrechtmäßig, unter Anwendung unerlaubter Mittel: -e Sachen; etw. auf die -e Tour versuchen.
krumm  


1. gebogen, gekrümmt, nicht gerade, verbogen, verkrümmt, wie ein Fragezeichen; (ugs. scherzh.): wie ein Affe auf dem Schleifstein.

2. gesetzwidrig, illegal, rechtswidrig, unerlaubt, ungesetzlich, unrechtmäßig, widerrechtlich; (bildungsspr.): illegitim; (ugs.): schwarz; (spött.): außerhalb der Legalität.

[krumm]
[krummer, krumme, krummes, krummen, krummem, krummerer, krummere, krummeres, krummeren, krummerem, krummster, krummste, krummstes, krummsten, krummstem]
krumm  

krụmm <Adj.; -er, -ste, landsch.: krümmer, krümmste> [mhd. krump, ahd. chrump, verw. mit ↑ Kringel]:

1.in seinem Wuchs, seiner Form nicht gerade, sondern eine od. mehrere bogenförmige Abweichungen aufweisend: eine -e Linie, Nase; ein -er Schnabel, Nagel; -e Beine; sie, ihr Rücken ist mit den Jahren ganz k. geworden; k. dasitzen; er konnte das Knie nicht k. machen; jmdn. k. und lahm schlagen (zusammenschlagen, heftig schlagen).


2. (ugs.) unrechtmäßig, unter Anwendung unerlaubter Mittel: -e Sachen; etw. auf die -e Tour versuchen.
krumm  

krumm, schief, verzogen, wellig, windschief
[schief, verzogen, wellig, windschief]
krumm  

adj.
<Adj.>
1 bogenförmig, verbogen, gekrümmt (Linie, Rücken); Ggs gerade1; <fig.> unehrlich, unehrenhaft (Sache)
2 ;~e Beine haben; ~e Finger machen <fig.; umg.> etwas entwenden, stehlen; ~e Geschäfte, Sachen <fig.; umg.> ~er Hund! (Schimpfwort); ein ~er Nagel; eine ~e Nase; einen ~en Rücken machen sich bücken, sich krumm halten; <fig.> liebedienern, unterwürfig sein; ~e Wege gehen <fig.; umg.> unehrlich, betrügerisch handeln;
3 ;einen Draht ~ biegen; sich ~ halten; ~liegen <fig.; umg.> kein Geld mehr haben; ~ sitzen; ein ~ gewachsener Ast, Baum
4 jmdn. ~ und lahm schlagen <fig.; umg.> heftig verprügeln; die Linien, Buchstaben sind alle ~ und schief
5 etwas auf die ~e Tour machen <fig.; umg.> etwas betrügerisch, unehrlich erledigen, erreichen; [<ahd. chrump „gekrümmt, verdreht“, Nebenform chrumph „gebogen, gekrümmt“; Ablaut zu ahd. kramph(o); Krampf]
[krumm]
[krummer, krumme, krummes, krummen, krummem, krummerer, krummere, krummeres, krummeren, krummerem, krummster, krummste, krummstes, krummsten, krummstem]