[ - Collapse All ]
Kryolith  

Kryo|lith [auch: ...'lɪt] der; -s u. -en, -e[n]: ein Mineral
Kryolith  

Kryo|lith [auch: ...lɪt], der; -s od. -en, -e[n] [zu griech. lithos = Stein, urspr., weil das Mineral so leicht schmelze wie Eis, später nach dem eisähnlichen Aussehen]: weißes, auch rötliches bis bräunliches, sehr leicht schmelzbares Mineral, das bei der Herstellung von Aluminium, Milchglas, Emaille u. a. verwendet wird.
Kryolith  

Kryo|lith, der; Gen. -s oder -en, Plur. -e[n] (ein Mineral)
Kryolith  

Kryo|lith [auch: ...lɪt], der; -s od. -en, -e[n] [zu griech. lithos = Stein, urspr., weil das Mineral so leicht schmelze wie Eis, später nach dem eisähnlichen Aussehen]: weißes, auch rötliches bis bräunliches, sehr leicht schmelzbares Mineral, das bei der Herstellung von Aluminium, Milchglas, Emaille u. a. verwendet wird.
Kryolith  

[auch: ...], der; -s od. -en, -e[n] [zu griech. lithos= Stein, urspr., weil das Mineral so leicht schmelze wie Eis, später nach dem eisähnlichen Aussehen]: weißes, auch rötliches bis bräunliches, sehr leicht schmelzbares Mineral, das bei der Herstellung von Aluminium, Milchglas, Emaille u.a. verwendet wird.
Kryolith  

n.
Kry·o'lith <m. 1> weißes bis rötlich braunes, sehr leicht schmelzbares Mineral, chem. Formel Na<sub>3</sub>AlF<sub>6</sub> [<grch. kryos „Frost“ + lithos „Stein“]
[Kryo'lith,]
[Kryolithen]