[ - Collapse All ]
Kuddelmuddel  

Kụd|del|mud|del [auch: '- -'- -], der od. das; -s [verdoppelnde Bildung wahrsch. mit niederd. koddeln = unsorgfältig, nicht sauber waschen u. ↑ Modder ] (ugs.): Durcheinander, Wirrwarr.
Kuddelmuddel  

Kụd|del|mud|del, der oder das; -s (ugs. für Durcheinander)
Kuddelmuddel  

Kụd|del|mud|del [auch: '- -'- -], der od. das; -s [verdoppelnde Bildung wahrsch. mit niederd. koddeln = unsorgfältig, nicht sauber waschen u. ↑ Modder] (ugs.): Durcheinander, Wirrwarr.
Kuddelmuddel  

[auch: ''], der od. das; -s [verdoppelnde Bildung wahrsch. mit niederd. koddeln= unsorgfältig, nicht sauber waschen u. Modder] (ugs.): Durcheinander, Wirrwarr.
Kuddelmuddel  

n.
<m. 5; unz.; umg.> Durcheinander, Wirrwarr [nddt.; zum 1. Teil vgl. nddt. koddeln „kleine Wäsche waschen“, nhd. Kutteln „Därme“, mnddt. kudde „Herde, Schar“, urspr. „Haufen, Wirrwarr“; zum 2. Teil vgl. nddt. modder „Moder“, oder nur sinnloses Reimwort]
['Kud·del·mud·del]
[Kuddelmuddels]