[ - Collapse All ]
Kulierware  

Ku|lier|wa|re die; -, -n <lat.-fr.; dt.>: Maschenware mit waagerecht laufendem Faden
Kulierware  

Ku|lier|wa|re, die [wohl zu frz. cueillir = (einen Faden) aufrollen]: gewirkte od. gestrickte textile Ware mit Maschen, die in der Querrichtung gebildet sind.
Kulierware  

Ku|lier|wa|re <franz.; dt.> (Wirkware)
Kulierware  

Ku|lier|wa|re, die [wohl zu frz. cueillir = (einen Faden) aufrollen]: gewirkte od. gestrickte textile Ware mit Maschen, die in der Querrichtung gebildet sind.
Kulierware  

n.
<f. 19; unz.; Textilw.> aus waagerecht hin- u. hergehenden Fäden gewirkter Stoff; Ggs Kettenware [zu frz. couler „fließen“]
[Ku'lier·wa·re]
[Kulierwaren]