[ - Collapse All ]
Kumpel  

Kụm|pel der; -s, - (ugs.: -s):

1.Bergmann.


2.(ugs.) [Arbeits]kamerad, Freund
Kumpel  

Kụm|pel, der; -s, -, ugs. auch: -s, österr. auch: -n [volkst. Vkl. von ↑ Kumpan ]:

1.(Bergmannsspr.) Bergmann: die K. fahren ein.


2.(salopp) [Arbeits]kamerad, [Arbeits]kameradin; jmd., der bei gemeinsamen Unternehmungen sehr zuverlässig ist: ein [alter] K. von mir; ein dufter K.; sie sind -s geworden.
Kumpel  

Kụm|pel, der; -s, Plur. -, ugs. -s (Bergmann; ugs. auch für Arbeitskollege u. Freund)
Kumpel  


1. Bergarbeiter, Bergmann; (Bergbau): Knappe, Steiger; (Bergmannsspr.): Hauer; (Bergmannsspr., bes. österr.): Häuer.

2. [Arbeits]kamerad, [Arbeits]kameradin, Begleiter, Begleiterin, Bekannter, Bekannte, Freund, Freundin, Kompagnon, Vertrauter, Vertraute, Gefährte, Gefährtin; (ugs.): Kumpan, Kumpanin; (geh., oft scherzh.): Intimus, Intima; (ugs. scherzh.): Sozius, Sozia; (österr. ugs.): Haberer, Schani; (südd., österr., schweiz. ugs.): Spezi; (berlin.): Atze; (veraltend): Genosse, Genossin, Gespiele, Gespielin.

[Kumpel]
Kumpel  

Kụm|pel, der; -s, -, ugs. auch: -s, österr. auch: -n [volkst. Vkl. von ↑ Kumpan]:

1.(Bergmannsspr.) Bergmann: die K. fahren ein.


2.(salopp) [Arbeits]kamerad, [Arbeits]kameradin; jmd., der bei gemeinsamen Unternehmungen sehr zuverlässig ist: ein [alter] K. von mir; ein dufter K.; sie sind -s geworden.
Kumpel  

n.
<m. 6> Bergmann; Arbeitskamerad [volkstüml. Form von Kumpan]
['Kum·pel]