[ - Collapse All ]
Kumulation  

Ku|mu|la|ti|on die; -, -en <lat.>:

1.Anhäufung.


2.(Med.) vergiftende Wirkung kleiner, aber fortgesetzt gegebener Dosen bestimmter Arzneimittel
Kumulation  

Ku|mu|la|ti|on, die; -, -en [spätlat. cumulatio, zu lat. cumulare, ↑ kumulieren ] (Fachspr.): Anhäufung, Sammlung u. Speicherung: die K. von Immissionen in Ballungsgebieten.
Kumulation  

Ku|mu|la|ti|on, die; -, -en <lat.> (fachspr. für Anhäufung)
Kumulation  

Ku|mu|la|ti|on, die; -, -en [spätlat. cumulatio, zu lat. cumulare, ↑ kumulieren] (Fachspr.): Anhäufung, Sammlung u. Speicherung: die K. von Immissionen in Ballungsgebieten.
Kumulation  

Kumulation, Kumulierung, Steigerung
[Kumulierung, Steigerung]
Kumulation  

n.
<f. 20> Anhäufung; das Verstärken der Wirkung von Medikamenten durch fortgesetzte Gaben u. entsprechende Anreicherung im Körper [<lat. cumulatio „Vermehrung, Zuwachs“; zu cumulus „Haufen“]
[Ku·mu·la·ti'on]
[Kumulationen]