[ - Collapse All ]
kundgeben  

kụnd|ge|ben <st. V.; hat> (geh.): bekannt geben; mitteilen: [jmdm.] seine Ansichten k.
kundgeben  

an die Öffentlichkeit bringen, bekannt geben/machen, benachrichtigen, informieren, melden, mitteilen, offenbaren, publizieren, verlautbaren, verlauten, veröffentlichen; (geh.): kundtun, verkünden, verkündigen; (bildungsspr.): publik machen; (österr. Amtsspr., sonst veraltet): kundmachen.
[kundgeben]
[gebe kund, gibst kund, gibt kund, geben kund, gebt kund, gab kund, gabst kund, gaben kund, gabt kund, gebest kund, gebet kund, gäbe kund, gäbest kund, gäben kund, gäbet kund, gib kund, kundgegeben, kundgebend, kundzugeben]
kundgeben  

kụnd|ge|ben <st. V.; hat> (geh.): bekannt geben; mitteilen: [jmdm.] seine Ansichten k.
kundgeben  

[st.V.; hat] (geh.): bekannt geben; mitteilen: [jmdm.] seine Ansichten k.
kundgeben  

v.
<V.t. 143; hat> mitteilen, bekannt machen, offenbaren; Sy kundmachen <veraltet> kundtun; seine Ansicht, eine Neuigkeit ~; Gefühle ~
['kund|ge·ben]
[gebe kund, gibst kund, gibt kund, geben kund, gebt kund, gab kund, gabst kund, gaben kund, gabt kund, gebest kund, gebet kund, gäbe kund, gäbest kund, gäben kund, gäbet kund, gib kund, kundgegeben, kundgebend, kundzugeben]