[ - Collapse All ]
Kurve  

Kụr|ve [auch: ...fə] die; -, -n:

1.[Straßen-, Fahrbahn]krümmung.


2.gekrümmte Linie als Darstellung mathematischer od. statistischer Größen.


3.Bogen, Bogenlinie; Wendung
Kurve  

Kur|ve ['k℧rvə, 'k℧rfə], die; -, -n [spätlat. curva (linea) = gekrümmt(e Linie), zu: curvus = gekrümmt]:

1.a)(Geom.) gekrümmte Linie als Darstellung mathematischer od. statistischer Größen u. Berechnungen: eine K. zeichnen; die K. seines Erfolgs fiel jäh ab;

b)Bogenlinie, Bogen: sie zeichnete ihre Brauen in einer schwungvollen K. nach.



2.a)Biegung, Krümmung einer Straße, eines Verkehrsweges: eine scharfe, enge, unübersichtliche, überhöhte K.; die Straße windet sich in vielen -n den Berg hinauf; eine K. schneiden, ausfahren, [zu schnell] nehmen; das Auto wurde aus der K. getragen, geschleudert; der Motorradfahrer legte sich in die K.;

*die K. kratzen (salopp; sich schnell u. möglichst unbemerkt entfernen; eigtl. = so scharf um eine Ecke biegen, dass man die Mauerkante berührt); die K. kriegen (salopp; es [schließlich doch noch] schaffen, etwas erreichen; nicht scheitern); die K. heraushaben (salopp; ↑ Bogen 1 a );

b)gekrümmter Teil der Tribüne (2) eines oval angelegten Stadions.



3.Linie, die ein Körper, Gegenstand beschreibt, der sich in einer nicht gerade verlaufenden Bewegung befindet: eine flache, weite K. fliegen; die Skiläufer fuhren in großen -n ins Tal.


4.<Pl.> (ugs.) als erotisierend empfundene weibliche Körperformen: sie hat aufregende -n.
Kurve  

Kụr|ve [...və, auch ...fə], die; -, -n; ballistische Kurve (Flug-, Geschossbahn)
Kurve  

[Ab]biegung, Bogen, Kehre, Krümmung, Schleife, Serpentine, Wegbiegung, Wendung, Windung; (schweiz.): Rank.
[Kurve]
[Kurven]
Kurve  

Kur|ve ['k℧rvə, 'k℧rfə], die; -, -n [spätlat. curva (linea) = gekrümmt(e Linie), zu: curvus = gekrümmt]:

1.
a)(Geom.) gekrümmte Linie als Darstellung mathematischer od. statistischer Größen u. Berechnungen: eine K. zeichnen; die K. seines Erfolgs fiel jäh ab;

b)Bogenlinie, Bogen: sie zeichnete ihre Brauen in einer schwungvollen K. nach.



2.
a)Biegung, Krümmung einer Straße, eines Verkehrsweges: eine scharfe, enge, unübersichtliche, überhöhte K.; die Straße windet sich in vielen -n den Berg hinauf; eine K. schneiden, ausfahren, [zu schnell] nehmen; das Auto wurde aus der K. getragen, geschleudert; der Motorradfahrer legte sich in die K.;

*die K. kratzen (salopp; sich schnell u. möglichst unbemerkt entfernen; eigtl. = so scharf um eine Ecke biegen, dass man die Mauerkante berührt); die K. kriegen (salopp; es [schließlich doch noch] schaffen, etwas erreichen; nicht scheitern); die K. heraushaben (salopp; ↑ Bogen 1 a);

b)gekrümmter Teil der Tribüne (2) eines oval angelegten Stadions.



3.Linie, die ein Körper, Gegenstand beschreibt, der sich in einer nicht gerade verlaufenden Bewegung befindet: eine flache, weite K. fliegen; die Skiläufer fuhren in großen -n ins Tal.


4.<Pl.> (ugs.) als erotisierend empfundene weibliche Körperformen: sie hat aufregende -n.
Kurve  

[', '], die; -, -n [spätlat. curva (linea)= gekrümmt(e Linie), zu: curvus= gekrümmt]: 1. a) (Geom.) gekrümmte Linie als Darstellung mathematischer od. statistischer Größen u. Berechnungen: eine K. zeichnen; Ü die K. seines Erfolgs fiel jäh ab; b) Bogenlinie, Bogen: sie zeichnete ihre Brauen in einer schwungvollen K. nach. 2. a) Biegung, Krümmung einer Straße, eines Verkehrsweges: eine scharfe, enge, unübersichtliche, überhöhte K.; die Straße windet sich in vielen -n den Berg hinauf; eine K. schneiden, ausfahren, [zu schnell] nehmen; das Auto wurde aus der K. getragen, geschleudert; der Motorradfahrer legte sich in die K.; *die K. kratzen (salopp; sich schnell u. möglichst unbemerkt entfernen; eigtl. = so scharf um eine Ecke biegen, dass man die Mauerkante berührt); die K. kriegen (salopp; es [schließlich doch noch] schaffen, etwas erreichen; nicht scheitern); die K. heraushaben (salopp; Bogen 1 a); b) gekrümmter Teil der Tribüne (2) eines oval angelegten Stadions. 3. Linie, die ein Körper, Gegenstand beschreibt, der sich in einer nicht gerade verlaufenden Bewegung befindet: eine flache, weite K. fliegen; die Skiläufer fuhren in großen -n ins Tal. 4. [Pl.] (ugs.) als erotisierend empfundene weibliche Körperformen: sie hat aufregende -n.
Kurve  

n.
<[-və] od. [-fə] f. 19>
1 gekrümmte Linie, Bogen, Krümmung; Wendung, Biegung (der Straße); <Math.> gekrümmte Linie, oft als grafische Darstellung eines Funktionszusammenhanges
2 ;das Flugzeug beschrieb eine ~; eine ~ fahren, nehmen; die ~ kratzen <fig.; umg.> sich schnell u. unauffällig entfernen; die ~ 'raushaben, weghaben <fig.; umg.> eine Sache begriffen haben u. richtig, geschickt ausführen; eine ~ schneiden am Innenrand der Kurve fahren;
3 ;ballistische ~; enge, scharfe, steile, weite ~
4 ;das Fahrzeug, der Schlitten wurde aus der ~ getragen, geschleudert; in die ~ gehen (Fahrzeug) [gekürzt aus lat. curva linea „krumme Linie“; verwandt mit Kurbel]
['Kur·ve]
[Kurven]