[ - Collapse All ]
kurz  

kụrz <Adj.; kürzer, kürzeste> [mhd., ahd. kurz < lat. curtus="verkürzt," gestutzt, verstümmelt]:

1.a)von [vergleichsweise] geringer räumlicher Ausdehnung, Länge in einer Richtung: ein -er Mantel; ein Kleid mit -en (oberhalb des Ellbogens endenden) Ärmeln; sie trägt sehr kurze Röcke; ein -er Zug (ein Zug mit wenigen Wagen); es ist nur noch ein -es Stück zu laufen; (Sport:) er läuft am liebsten -e Strecken; eine -e Straße; eine -e Telefonnummer (Telefonnummer mit wenigen Ziffern); der kürzeste Weg zum Bahnhof; das Brett k. machen; die Nägel [ganz] k. schneiden; ich muss einige Kleider kürzer machen; sie trägt das Haar k. [geschnitten]; er hat k. geschorenes Haar; der Faden ist zu k.;

*k. treten (selten; in kleinen Schritten marschieren; aus der Soldatenspr.; die auf der Innenseite einer Kolonne Marschierenden müssen beim Abbiegen kleinere Schritte machen, um den Gleichschritt beizubehalten); etw., alles k. und klein schlagen (ugs.; etw., alles zerschlagen, zertrümmern); zu k. kommen (benachteiligt werden, zu wenig bekommen; wohl aus der Soldatenspr. mit Bezug auf nicht weit genug tragendes Feuer 4 ); den Kürzeren ziehen (ugs.; aufgrund einer ungleichen Ausgangslage bei einer Auseinandersetzung, einem Streit o. Ä. der Unterlegene sein; nach dem Losen mit Zündhölzern o. Ä., wobei derjenige verliert, der das kürzere Hölzchen zieht); zu k. greifen (ugs.; zu vordergründig, zu oberflächlich sein);

b)<in Verbindung mit Adverbialbestimmungen des Ortes> in [vergleichsweise] geringer Entfernung von etw.; mit geringem Abstand: k. davor, vor der Mauer kam das Auto zum Stehen; k. hinter dem Bahnhof zweigt die Straße ab;

c)(ugs., oft scherzh.) von geringer Körpergröße, nicht hochgewachsen, klein: er ist ein wenig k. geraten.



2.a)von [vergleichsweise] geringer zeitlicher Ausdehnung, Dauer: ein -er Urlaub, Besuch; er machte eine -e Pause; ein Vertrag mit -er Laufzeit; er warf ihr einen -en Blick zu; eine -e, k. gesprochene Silbe; ein -es (kurz gesprochenes) a; er hat ein -es Gedächtnis (ugs.; vergisst Dinge schnell wieder); ich esse gern k. gebratenes (bei großer Hitze nur kurz gebratenes) Fleisch; sein Leben war k. (er ist früh gestorben); die Zeit ist zu k.; die Freude währte nur k., -e Zeit; die Arbeit k. unterbrechen; er war nur k. weg gewesen;

*binnen Kurzem/kurzem (innerhalb kurzer Zeit): er war binnen Kurzem/kurzem hier; über k. oder lang ([in Bezug auf etw. mit Sicherheit Eintretendes] ziemlich bald, irgendwann in nicht zu ferner Zukunft): über k. oder lang wird es Krach geben; vor Kurzem/kurzem (vor nicht langer Zeit): ich habe ihn vor Kurzem/kurzem getroffen; seit Kurzem/kurzem (seit nicht langer Zeit): sie wohnt seit Kurzem/kurzem in einer anderen Stadt;

b)<in Verbindung mit Adverbialbestimmungen der Zeit> mit geringem zeitlichem Abstand von etw., jmdm.: k. nach Mitternacht; ich kam k. vor ihm nach Hause; k. zuvor hatte ich ihn noch gesehen.



3.a)nicht ausführlich; auf das Wesentliche beschränkt: ein -er Brief; eine -e Mitteilung; etw. in -en Worten sagen; ich erwarte einen -en Anruf von Ihnen; es handelt sich um einen k. gefassten Bericht; sie war heute sehr k. (kurz angebunden); etw. nur k. andeuten;

*sich k. fassen (möglichst wenig Zeit zum Reden beanspruchen); k. und bündig (präzis u. bestimmt): die Antwort war k. und bündig; k. und gut/(scherzh. auch:) k. u. klein(zusammenfassend kann man sagen);

b)rasch; ohne Umstände, Förmlichkeit: einen -en Entschluss (rasch einen Entschluss) fassen; eine Sache k. abtun; sich k. zusammensetzen, um etwas zu besprechen; er ist k. entschlossen abgereist; Last-Minute-Angebote für k. Entschlossene; ich komme morgen k. (mal eben) vorbei;

*es k. machen (nicht viel Aufhebens von etw. machen); k. und schmerzlos (ugs.; rasch u. ohne [aus Rücksichtnahme] zu zögern).

kurz  


1. a) klein.

b) dicht, knapp, nahe.

2. flüchtig, für kurze Zeit, knapp, kurzfristig, kurzzeitig, von kurzer Dauer, vorübergehend, zeitweilig, zeitweise; (bildungsspr.): temporär; (ugs.): auf einen Sprung; (Med.): passager.

3. a) bündig, gedrängt, gerafft, in aller Kürze, knapp, komprimiert, mit wenigen Worten, verkürzt; (bildungsspr.): lakonisch, lapidar, prägnant, summarisch; (Rhet., Stilk.): konzis.

b) eilig, flink, ohne Umstände, rasch, schnell; (ugs.): auf die Schnelle; (landsch.): eben.

[kurz]
[kurzer, kurze, kurzes, kurzen, kurzem, kürzerer, kürzere, kürzeres, kürzeren, kürzerem, kürzer, kürzester, kürzeste, kürzestes, kürzesten, kürzestem]
kurz  

kụrz <Adj.; kürzer, kürzeste> [mhd., ahd. kurz < lat. curtus="verkürzt," gestutzt, verstümmelt]:

1.
a)von [vergleichsweise] geringer räumlicher Ausdehnung, Länge in einer Richtung: ein -er Mantel; ein Kleid mit -en (oberhalb des Ellbogens endenden) Ärmeln; sie trägt sehr kurze Röcke; ein -er Zug (ein Zug mit wenigen Wagen); es ist nur noch ein -es Stück zu laufen; (Sport:) er läuft am liebsten -e Strecken; eine -e Straße; eine -e Telefonnummer (Telefonnummer mit wenigen Ziffern); der kürzeste Weg zum Bahnhof; das Brett k. machen; die Nägel [ganz] k. schneiden; ich muss einige Kleider kürzer machen; sie trägt das Haar k. [geschnitten]; er hat k. geschorenes Haar; der Faden ist zu k.;

*k. treten (selten; in kleinen Schritten marschieren; aus der Soldatenspr.; die auf der Innenseite einer Kolonne Marschierenden müssen beim Abbiegen kleinere Schritte machen, um den Gleichschritt beizubehalten); etw., alles k. und klein schlagen (ugs.; etw., alles zerschlagen, zertrümmern); zu k. kommen (benachteiligt werden, zu wenig bekommen; wohl aus der Soldatenspr. mit Bezug auf nicht weit genug tragendes
Feuer 4); den Kürzeren ziehen (ugs.; aufgrund einer ungleichen Ausgangslage bei einer Auseinandersetzung, einem Streit o. Ä. der Unterlegene sein; nach dem Losen mit Zündhölzern o. Ä., wobei derjenige verliert, der das kürzere Hölzchen zieht); zu k. greifen (ugs.; zu vordergründig, zu oberflächlich sein);

b)<in Verbindung mit Adverbialbestimmungen des Ortes> in [vergleichsweise] geringer Entfernung von etw.; mit geringem Abstand: k. davor, vor der Mauer kam das Auto zum Stehen; k. hinter dem Bahnhof zweigt die Straße ab;

c)(ugs., oft scherzh.) von geringer Körpergröße, nicht hochgewachsen, klein: er ist ein wenig k. geraten.



2.
a)von [vergleichsweise] geringer zeitlicher Ausdehnung, Dauer: ein -er Urlaub, Besuch; er machte eine -e Pause; ein Vertrag mit -er Laufzeit; er warf ihr einen -en Blick zu; eine -e, k. gesprochene Silbe; ein -es (kurz gesprochenes) a; er hat ein -es Gedächtnis (ugs.; vergisst Dinge schnell wieder); ich esse gern k. gebratenes (bei großer Hitze nur kurz gebratenes) Fleisch; sein Leben war k. (er ist früh gestorben); die Zeit ist zu k.; die Freude währte nur k., -e Zeit; die Arbeit k. unterbrechen; er war nur k. weg gewesen;

*binnen Kurzem/kurzem (innerhalb kurzer Zeit): er war binnen Kurzem/kurzem hier; über k. oder lang ([in Bezug auf etw. mit Sicherheit Eintretendes] ziemlich bald, irgendwann in nicht zu ferner Zukunft): über k. oder lang wird es Krach geben; vor Kurzem/kurzem (vor nicht langer Zeit): ich habe ihn vor Kurzem/kurzem getroffen; seit Kurzem/kurzem (seit nicht langer Zeit): sie wohnt seit Kurzem/kurzem in einer anderen Stadt;

b)<in Verbindung mit Adverbialbestimmungen der Zeit> mit geringem zeitlichem Abstand von etw., jmdm.: k. nach Mitternacht; ich kam k. vor ihm nach Hause; k. zuvor hatte ich ihn noch gesehen.



3.
a)nicht ausführlich; auf das Wesentliche beschränkt: ein -er Brief; eine -e Mitteilung; etw. in -en Worten sagen; ich erwarte einen -en Anruf von Ihnen; es handelt sich um einen k. gefassten Bericht; sie war heute sehr k. (kurz angebunden); etw. nur k. andeuten;

*sich k. fassen (möglichst wenig Zeit zum Reden beanspruchen); k. und bündig (präzis u. bestimmt): die Antwort war k. und bündig; k. und gut/(scherzh. auch:) k. u. klein(zusammenfassend kann man sagen);

b)rasch; ohne Umstände, Förmlichkeit: einen -en Entschluss (rasch einen Entschluss) fassen; eine Sache k. abtun; sich k. zusammensetzen, um etwas zu besprechen; er ist k. entschlossen abgereist; Last-Minute-Angebote für k. Entschlossene; ich komme morgen k. (mal eben) vorbei;

*es k. machen (nicht viel Aufhebens von etw. machen); k. und schmerzlos (ugs.; rasch u. ohne [aus Rücksichtnahme] zu zögern).

kurz  

[Adj.; kürzer, kürzeste] [mhd., ahd. kurz [ lat. curtus= verkürzt, gestutzt, verstümmelt]: 1. a) von [vergleichsweise] geringer räumlicher Ausdehnung, Länge in einer Richtung: ein -er Mantel; ein Kleid mit -en (oberhalb des Ellbogens endenden) Ärmeln; sie trägt sehr -e Röcke; eine -e Straße; ein -er Zug (ein Zug mit wenigen Wagen); es ist nur noch ein -es Stück zu laufen; (Sport:) er läuft am liebsten -e Strecken; eine -e Telefonnummer (Telefonnummer mit wenigen Ziffern); der kürzeste Weg zum Bahnhof; ich muss einige Kleider kürzer machen; sie trägt das Haar k. [geschnitten]; er hat k. geschorenes Haar; der Faden ist zu k.; *k. treten (1. selten; in kleinen Schritten marschieren; 2. sich in bestimmten Aktivitäten einschränken, zurückhalten; aus der Soldatenspr.; die auf der Innenseite einer Kolonne Marschierenden müssen beim Abbiegen kleinere Schritte machen, um den Gleichschritt beizubehalten): nach dem Krieg mussten wir alle k. treten; kürzer treten (sich einschränken; sich in etw. zurückhalten): letztes Jahr haben wir kürzer getreten, weil mein Mann arbeitslos geworden ist; nach Weihnachten bin ich aus gesundheitlichen Gründen etw. kürzer getreten; etw., alles k. und klein schlagen (ugs.; etw., alles zerschlagen, zertrümmern); zu k. kommen (benachteiligt werden, zu wenig bekommen; wohl aus der Soldatenspr. mit Bezug auf nicht weit genug tragendes Feuer 4); jmdn. k. halten ([jmdm.] über einen längeren Zeitraum hinweg aus erzieherischen Gründen relativ wenig Geld, Essen o.Ä. geben): die Eltern haben ihren Sohn immer k. gehalten; den Kürzeren ziehen (ugs.; aufgrund einer ungleichen Ausgangslage bei einer Auseinandersetzung, einem Streit o.Ä. der Unterlegene sein; nach dem Losen mit Zündhölzern o.Ä., wobei derjenige verliert, der das kürzere Hölzchen zieht); zu k. greifen (ugs.; zu vordergründig, zu oberflächlich sein); b) [in Verbindung mit Adverbialbestimmungen des Ortes] in [vergleichsweise] geringer Entfernung von etw.; mit geringem Abstand: k. davor, vor der Mauer kam das Auto zum Stehen; k. hinter dem Bahnhof zweigt die Straße ab; c) (ugs., oft scherzh.) von geringer Körpergröße, nicht hoch gewachsen, klein: er ist ein wenig k. geraten. 2. a) von [vergleichsweise] geringer zeitlicher Ausdehnung, Dauer: ein -er Urlaub, Besuch; er machte eine -e Pause; ein Vertrag mit -er Laufzeit; er warf ihr einen -en Blick zu; eine -e, k. gesprochene Silbe; ein -es (kurz gesprochenes) a; er hat ein -es Gedächtnis (ugs.; vergisst Dinge schnell wieder); ich esse gern k. gebratenes (bei großer Hitze nur kurz gebratenes) Fleisch; die Zeit ist zu k.; sein Leben war k. (er ist früh gestorben); die Freude währte nur k., -e Zeit; die Arbeit k. unterbrechen; er war nur k. weg gewesen; *binnen -em (innerhalb kurzer Zeit): er war binnen -em hier; über k. oder lang ([in Bezug auf etw. mit Sicherheit Eintretendes] ziemlich bald, irgendwann in nicht zu ferner Zukunft): über k. oder lang wird es Krach geben; vor -em (vor nicht langer Zeit): ich habe ihn vor -em getroffen; seit -em (seit nicht langer Zeit): sie wohnt seit -em in einer anderen Stadt; b) [in Verbindung mit Adverbialbestimmungen der Zeit] mit geringem zeitlichem Abstand von etw., jmdm.: k. nach Mitternacht; ich kam k. vor ihm nach Hause; k. zuvor hatte ich ihn noch gesehen. 3. a) nicht ausführlich; auf das Wesentliche beschränkt: ein -er Brief; eine -e Mitteilung; etw. in -en Worten sagen; ich erwarte einen -en Anruf von Ihnen; es handelt sich um einen k. gefassten Bericht; sie war heute sehr k. (kurz angebunden); etw. nur k. andeuten; *sich k. fassen (möglichst wenig Zeit zum Reden beanspruchen); k. und bündig (präzis u. bestimmt): die Antwort war k. und bündig; k. und gut/(scherzh. auch:) k. u. klein (zusammenfassend kann man sagen); b) rasch; ohne Umstände, Förmlichkeit: einen -en Entschluss (rasch einen Entschluss) fassen; eine Sache k. abtun; sich k. zusammensetzen, um etwas zu besprechen; er ist k. entschlossen abgereist; ich komme morgen k. (mal eben) vorbei; *es k. machen (nicht viel Aufhebens von etw. machen); k. und schmerzlos (ugs.; rasch u. ohne [aus Rücksichtn
kurz  

kurz, von kurzer Dauer
[von kurzer Dauer]
kurz  

adj.

I <Adj.; kürzer, am kürzesten>
1 von geringer Längenausdehnung (Gegenstand, Straße, Strecke); <fig.> knapp, gedrängt, bündig (Bericht, Rede); eine geringe Zeitspanne dauernd, vorübergehend
2 ;ein Kleid mit ~en Ärmeln; einen ~en Atem haben kurzatmig sein; ein ~er Aufenthalt, Besuch; einen ~en Blick auf etwas werfen; ~e Frist; ein ~es Gedächtnis haben <fig.; umg.> ein schlechtes G.; ~es Haar haben; sein ~es Leben; (eine) ~e Zeit
3 jmdn. ~ abfertigen <fig.> barsch, ungeduldig behandeln u. stehen lassen; ~ angebunden <fig.> barsch, unfreundlich; meine Zeit ist ~ bemessen; sich ~ entschließen <fig.> sich schnell entschließen; ~ entschlossen machte er kehrt <fig.> schnell entschlossen; sich ~ fassen etwas mit wenigen Worten sagen; wir wollen es ~ machen schnell abschließen; um es ~ zu machen um es mit wenigen Worten zu Ende zu bringen, abzuschließen; mach's ~! rede nicht mehr viel!; sei nicht so umständlich!; die Ärmel, das Kleid kürzer machen; sich das Haar ~ schneiden; ~ verliert u. lang gewinnt (beim Losen mit einem kurzen u. einem längeren Hölzchen); den kürzeren/ Kürzeren ziehen <fig.> benachteiligt werden, nachgeben müssen, verlieren, unterliegen <nach der alten Form des Losens; wer das kürzere von zwei Hölzchen zieht, hat verloren>;
4 ;etwas ~ und bündig erklären; ~ und gut um das Gesagte rasch zusammenzufassen, um es rasch zu Ende zu bringen;
5 etwas auf dem kürzesten Wege erledigen möglichst schnell; in kürzester Frist, <od.> Zeit so schnell wie möglich; etwas in, mit ~en Worten erklären; nach, vor ~er Zeit; die Freude war nur von ~er Dauer; ~ von Verstand <fig.> dumm; zu ~ kommen <fig.> weniger bekommen als andere; die Schnur ist zu ~; der Rock ist dem Mädchen zu ~ geworden
II <Adv.> bald, kurze Zeit, eine kleine Zeitspanne; ~ bevor ich kam; ~ darauf; binnen ~em bald; ~ nach fünf Uhr; ~ nach diesem Vorfall; ~ nachdem er gegangen war; seit ~em; über ~ oder lang bald od. später; ~ vor seinem Geburtstag; ~ vor acht Uhr; vor ~em; bis vor ~em; ~ vorher, zuvor [<ahd. kurz <lat. curtus „verkürzt, gestutzt“]
[kurz]
[kurzer, kurze, kurzes, kurzen, kurzem, kürzerer, kürzere, kürzeres, kürzeren, kürzerem, kürzer, kürzester, kürzeste, kürzestes, kürzesten, kürzestem]