[ - Collapse All ]
längs  

1lạ̈ngs <Präp. mit Gen., seltener mit Dativ> [mhd. lenges, langes (erstarrter Gen.) = der Länge nach; vor langer Zeit]: an etw. in der ganzen Länge hin; entlang: l. des Flusses; die Wälder l. der Straße; l. den Gärten des Palastes.

2lạ̈ngs <Adv.> [zu: 1längs ]: in Längsrichtung: das Sofa l. stellen; die Gurken l. durchschneiden; ein l. gestreiftes Kleid.
längs  

lạ̈ngs (der Länge nach); etwas längs trennen; als Präp. mit Gen.: längs des Weges, gelegentl. mit Dat.: längs dem Wege; ein längs gestreifter od. längsgestreifter Stoff
längs  

am Rand, an/auf der Seite, entlang, neben; (landsch.): lang.
[1längs]
[laengs]

der Länge/Längsachse nach, in Längsrichtung, nicht quer, von oben nach unten [gemessen]; (Fachspr.): longitudinal; (Technik): axial.
[2längs]
[laengs]
längs  

1lạ̈ngs <Präp. mit Gen., seltener mit Dativ> [mhd. lenges, langes (erstarrter Gen.) = der Länge nach; vor langer Zeit]: an etw. in der ganzen Länge hin; entlang: l. des Flusses; die Wälder l. der Straße; l. den Gärten des Palastes.

2lạ̈ngs <Adv.> [zu: 1längs]: in Längsrichtung: das Sofa l. stellen; die Gurken l. durchschneiden; ein l. gestreiftes Kleid.
längs  

längs, längs gerichtet, längs laufend, longitudinal (fachsprachlich)
[längs gerichtet, längs laufend, longitudinal]
längs  

adv.
<Präp. m. Gen.> entlang; in der Längenachse; Ggs quer; <köln.> vorbei; ~ des Flusses, der Straße; einen Gegenstand ~ durchschneiden; einen Stoff ~ nehmen, verarbeiten; komm doch gelegentlich (bei uns) ~ <köln.> [<mhd. lenges, älter langes „der Länge nach“, erstarrter Gen. Sing. des Adj. lang]
[längs]