[ - Collapse All ]
läppisch  

lạ̈p|pisch <Adj.> [zu ↑ Lapp ] (abwertend):

1. albern, kindisch: ein läppisches Spiel; -e Einfälle; das ist doch einfach l.; sich l. benehmen.


2.lächerlich gering: eine -e Summe.
läppisch  

lạ̈p|pisch
läppisch  


1. närrisch, unsinnig; (ugs.): blöd[sinnig], dumm; (bayr., österr. ugs.): damisch; (abwertend): albern; (meist abwertend): infantil, kindisch, lächerlich, lachhaft, simpel, töricht; (ugs. abwertend): quatschig.

2. klein, [lächerlich] gering, nicht der Rede wert, unbedeutend, wertlos; (abwertend): armselig, dürftig, jämmerlich, kümmerlich, lausig, schäbig; (ugs. abwertend): lumpig, mickrig, popelig.

[läppisch]
[läppischer, läppische, läppisches, läppischen, läppischem, läppischerer, läppischere, läppischeres, läppischeren, läppischerem, läppischester, läppischeste, läppischestes, läppischesten, läppischestem, laeppisch]
läppisch  

lạ̈p|pisch <Adj.> [zu ↑ Lapp] (abwertend):

1. albern, kindisch: ein läppisches Spiel; -e Einfälle; das ist doch einfach l.; sich l. benehmen.


2.lächerlich gering: eine -e Summe.
läppisch  

Adj. [zu Lapp] (abwertend): 1. albern, kindisch: ein -es Spiel; -e Einfälle; das ist doch einfach l.; sich l. benehmen. 2. lächerlich gering: eine -e Summe.
läppisch  

adj.
<Adj.; abwertend> sehr töricht, kindisch, albern, lächerlich, abgeschmackt; ~es Benehmen, Verhalten; es ist ja ~, das als Grund anzuführen [<spätmhd. leppisch; Lappen]
['läp·pisch]
[läppischer, läppische, läppisches, läppischen, läppischem, läppischerer, läppischere, läppischeres, läppischeren, läppischerem, läppischester, läppischeste, läppischestes, läppischesten, läppischestem]