[ - Collapse All ]
Lama  

1La|ma das; -s, -s <peruan.-span.>:

1.in Südamerika heimisches, als Haustier gehaltenes (aus dem ↑ Guanako gezüchtetes) höckerloses Kamel.


2.flanellartiger Futter- od. Mantelstoff aus [Baum]wolle


2La|ma der; -[s], -s <tibet.; »der Obere«>: buddhistischer Priester, Mönch in Tibet u. der Mongolei
Lama  

1La|ma, das; -s, -s [span. llama < Ketschua (südamerik. Indianerspr.) llama]:

1.(bes. in den Anden heimisches) als Haustier gehaltenes, höckerloses Kamel, das Milch, Fleisch u. Wolle liefert.


2. <o. Pl.> flanellartiger Stoff aus [Baum]wolle für Mäntel, Decken, Futter.


2La|ma, der; -[s], -s [tib. (b)lama = der Obere]: lamaistischer Priester, Mönch.
Lama  

La|ma, das; -s, -s <peruan.> (eine südamerik. Kamelart; ein flanellartiges Gewebe)

La|ma, der; -[s], -s <tibet.> (buddhist. Priester od. Mönch in Tibet u. der Mongolei)
Lama  

1La|ma, das; -s, -s [span. llama < Ketschua (südamerik. Indianerspr.) llama]:

1.(bes. in den Anden heimisches) als Haustier gehaltenes, höckerloses Kamel, das Milch, Fleisch u. Wolle liefert.


2. <o. Pl.> flanellartiger Stoff aus [Baum]wolle für Mäntel, Decken, Futter.


2La|ma, der; -[s], -s [tib. (b)lama = der Obere]: lamaistischer Priester, Mönch.
Lama  

n.
<n. 15> vom Guanako abstammendes Kamel, das in Südamerika als Lasttier u. als Lieferant von Fleisch u. Wolle gehalten wird: Lama glama; Sy Schafkamel [<span. llama <peruan. llama]
['La·ma1]
[Lamas]

n.
<m. 6> tibet. buddhist. Priester [<tibet. blama „Oberer, Lenker, Lehrer“]
['La·ma2]
[Lamas]