[ - Collapse All ]
Lamento  

La|mẹn|to das; -s, -s <lat.-it.>:

1.(abwertend) Klage, Gejammer.


2.(Plural auch: ...ti) Musikstück von schmerzlich-leidenschaftlichem Charakter
Lamento  

La|mẹn|to, das; -s, -s u. ...ti [ital. lamento < lat. lamentum="Wehklage]:"

1.<Pl. -s> (ugs. abwertend) das Lamentieren, [lautes] Gejammer, heftige Klage: ein großes L. [über/um etw.] machen, erheben, anstimmen.


2.<Pl. auch: -s> (Musik) Musikstück von schmerzlich-leidenschaftlichem Charakter.
Lamento  

La|mẹn|to, das; -s, Plur. -s oder (für Klagelieder:) ...ti <ital.> (ugs. für Gejammer; Musik Klagelied)
Lamento  

La|mẹn|to, das; -s, -s u. ...ti [ital. lamento < lat. lamentum="Wehklage]:"

1.<Pl. -s> (ugs. abwertend) das Lamentieren, [lautes] Gejammer, heftige Klage: ein großes L. [über/um etw.] machen, erheben, anstimmen.


2.<Pl. auch: -s> (Musik) Musikstück von schmerzlich-leidenschaftlichem Charakter.
Lamento  

n.
<n. 15; in der alten ital. Oper u. im Madrigal> Klagelied; <allg.> Klage, Gejammer; ein großes ~ (über etwas) anstimmen [<ital. lamento „Wehklage“ <lat. lamentum „Wehklage“; zu lamentari „laut wehklagen“]
[La'men·to]
[Lamentos]