[ - Collapse All ]
Lampe  

1Lạm|pe, die; -, -n [mhd. lampe < (a)frz. lampe < vlat. lampada < lat. lampas (Gen.: lampadis) < griech. lampás (Gen.: lampádos)="Fackel," Leuchte]:

1.als Träger einer künstlichen Lichtquelle (bes. von Glühbirnen) dienendes, je nach Zweck sehr unterschiedlich gestaltetes, hängendes, stehendes od. auch frei bewegliches Gerät: eine helle, grelle, gedämpfte L.; die L. brennt, blendet, geht aus; die L. ein-, ausschalten, an-, ausknipsen, an-, ausmachen; [jmdm.] mit einer L. leuchten;

*die ewige L. (das ewige Licht; Licht 2 a ); einen auf die L. gießen (salopp; einen od. mehrere Schnäpse o. Ä. trinken; übertragen vom Füllen der Öllampe).


2.(bes. Fachspr.) künstliche Lichtquelle (z. B. Glühlampe).


2Lạm|pe: ↑ Meister (7) .
Lampe  

Lạm|pe (Kurzform von Lampert; der Hase der Tierfabel); Meister Lampe

Lạm|pe, die; -, -n
Lampe  

Beleuchtungskörper, Lichtquelle; (ugs. abwertend): [Tran]funzel; (Fachspr.): Leuchte.
[Lampe]
[Lampen]
Lampe  

1Lạm|pe, die; -, -n [mhd. lampe < (a)frz. lampe < vlat. lampada < lat. lampas (Gen.: lampadis) < griech. lampás (Gen.: lampádos)="Fackel," Leuchte]:

1.als Träger einer künstlichen Lichtquelle (bes. von Glühbirnen) dienendes, je nach Zweck sehr unterschiedlich gestaltetes, hängendes, stehendes od. auch frei bewegliches Gerät: eine helle, grelle, gedämpfte L.; die L. brennt, blendet, geht aus; die L. ein-, ausschalten, an-, ausknipsen, an-, ausmachen; [jmdm.] mit einer L. leuchten;

*die ewige L. (das ewige Licht; Licht 2 a); einen auf die L. gießen (salopp; einen od. mehrere Schnäpse o. Ä. trinken; übertragen vom Füllen der Öllampe).


2.(bes. Fachspr.) künstliche Lichtquelle (z. B. Glühlampe).


2Lạm|pe: ↑ Meister (7).
Lampe  

n.
<f. 19> Gerät zum Erzeugen von Licht durch Verbrennung, Erhitzung od. Gasentladung (Bogen~, Gas~, Gasentladungs~, Glüh~, Öl~, Petroleum~, Halogen~, Neon~); Sy Beleuchtungskörper; Gerät, das eine solche Lichtquelle enthält, Leuchte (Hänge~, Schreibtisch~, Steh~, Taschen~, Nachttisch~); beim (traulichen) Schein der ~; die ~ anzünden, ein-, ausschalten; elektrische ~; bei, unter der ~ sitzen [<mhd. lampe <frz. lampe <vulgärlat. lampada; zu lat. lampas, Gen. lampadis „Fackel, Kerze, Licht“ <grch. lampas, lampados „Fackel“; verwandt mit Laterne]
['Lam·pe1]
[Lampen]

n.
<m.; -; unz.> Meister ~ (Name des Hasen in der Tierfabel); [nach dem männl. Vornamen Lampe, Kurzform für Lamprecht]
['Lam·pe2]
[Lampen]