[ - Collapse All ]
Lampenfieber  

Lạm|pen|fie|ber, das [Lampen = Rampenlicht(er)]: starke nervöse Erregung, Angst u. innere Angespanntheit unmittelbar vor einer Situation, in der man sich zu bewähren hat, bes. vor einer Prüfung, vor einem öffentlichen Auftreten o. Ä.: L. haben.
Lampenfieber  

Lạm|pen|fie|ber
Lampenfieber  

Angst, Aufregung, Beklemmung, Herzklopfen, innere Unruhe, Nervosität; (ugs.): Flattermann.
[Lampenfieber]
[Lampenfiebers, Lampenfiebern]
Lampenfieber  

Lạm|pen|fie|ber, das [Lampen = Rampenlicht(er)]: starke nervöse Erregung, Angst u. innere Angespanntheit unmittelbar vor einer Situation, in der man sich zu bewähren hat, bes. vor einer Prüfung, vor einem öffentlichen Auftreten o. Ä.: L. haben.
Lampenfieber  

n.
<n. 13; unz.> Erregung, Angst (des Künstlers) vor dem Auftreten; ~ haben; an ~ leiden
['Lam·pen·fie·ber]
[Lampenfiebers, Lampenfiebern]