[ - Collapse All ]
langen  

lạn|gen <sw. V.; hat> [mhd. langen, ahd. langēn] (ugs.):

1.a) in einem Maß, einer Menge vorhanden sein, die für etw. reicht; ausreichen, genügen: die Vorräte langen [noch] bis zum Monatsende; dafür langt der Stoff nicht;

*jmdm. langt es (ugs.; jmds. Geduld ist zu Ende): also jetzt langt es mir aber!;

b)(mit etw.) auskommen: mit dem Brot langen wir bis morgen.



2.sich bis zu einem bestimmten Punkt erstrecken, bis zu einer Grenze hin reichen: der Mantel langt ihm fast bis zum Knöchel.


3.a)irgendwohin mit der ausgestreckten Hand kommen, mit der Hand erreichen: wenn er sich streckt, langt er bis an die Decke; er kann weit über den Zaun l.;

b)irgendwohin greifen, fassen: auf den Tisch, in den Korb l.



4.mit der Hand packen, ergreifen; nehmen, holen: kannst du mal ein sauberes Glas [vom Regal] l.?;

*jmdm. eine l. (ugs.; jmdm. eine Ohrfeige geben).
langen  

lạn|gen (ugs. für ausreichen; [nach etwas] greifen)
langen  


1. a) ausreichen, ausreichend vorhanden sein, genügen, reichen; (österr.): sich ausgehen; (landsch.): auslangen, schicken.

b) auskommen mit, genug haben; (ugs.): hinkommen, hinreichen; (landsch.): zulangen, zureichen; (oft abwertend): zur Genüge haben.

2. sich entlangziehen, sich erstrecken, gehen bis, sich hinziehen, reichen.

3. berühren [können], erreichen [können], kommen, reichen.

4. ergreifen, fassen, greifen, herausholen, herunterholen, holen, [in die Hand] nehmen, packen; (ugs.): grapschen; (veraltend): haschen.

[langen]
[lange, langst, langt, langte, langtest, langten, langtet, langest, langet, lang, gelangt, langend]
langen  

lạn|gen <sw. V.; hat> [mhd. langen, ahd. langēn] (ugs.):

1.
a) in einem Maß, einer Menge vorhanden sein, die für etw. reicht; ausreichen, genügen: die Vorräte langen [noch] bis zum Monatsende; dafür langt der Stoff nicht;

*jmdm. langt es (ugs.; jmds. Geduld ist zu Ende): also jetzt langt es mir aber!;

b)(mit etw.) auskommen: mit dem Brot langen wir bis morgen.



2.sich bis zu einem bestimmten Punkt erstrecken, bis zu einer Grenze hin reichen: der Mantel langt ihm fast bis zum Knöchel.


3.
a)irgendwohin mit der ausgestreckten Hand kommen, mit der Hand erreichen: wenn er sich streckt, langt er bis an die Decke; er kann weit über den Zaun l.;

b)irgendwohin greifen, fassen: auf den Tisch, in den Korb l.



4.mit der Hand packen, ergreifen; nehmen, holen: kannst du mal ein sauberes Glas [vom Regal] l.?;

*jmdm. eine l. (ugs.; jmdm. eine Ohrfeige geben).
langen  

[sw.V.; hat] [mhd. langen, ahd. langen] (ugs.): 1. a) in einem Maß, einer Menge vorhanden sein, die für etw. reicht; ausreichen, genügen: die Vorräte langen [noch] bis zum Monatsende; dafür langt der Stoff nicht; *jmdm. langt es (ugs.; jmds. Geduld ist zu Ende): also jetzt langt es mir aber!; b) (mit etw.) auskommen: mit dem Brot langen wir bis morgen. 2. sich bis zu einem bestimmten Punkt erstrecken, bis zu einer Grenze hin reichen: der Mantel langt ihm fast bis zum Knöchel. 3. a) irgendwohin mit der ausgestreckten Hand kommen, mit der Hand erreichen: wenn er sich streckt, langt er bis an die Decke; er kann weit über den Zaun l.; b) irgendwohin greifen, fassen: auf den Tisch, in den Korb l. 4. mit der Hand packen, ergreifen; nehmen, holen: kannst du mal ein sauberes Glas [vom Regal] l.?; *jmdm. eine l. (ugs.; jmdm. eine Ohrfeige geben).
langen  

v.
<V.; hat>
1 <V.i.> genügen, ausreichen, eine bestimmte Länge haben; greifen (nach, bis zu); langt das?; danke, es langt (mir)! es genügt (mir); jetzt langt's mir aber! <umg.> jetzt habe ich genug, jetzt reißt mir die Geduld!; es langt (gerade) noch; kannst du bis zu mir ~?; es langt nicht hinten u. nicht vorn, <od.> nicht hin u. nicht her <umg.> man kann nicht damit auskommen, es ist nicht genug; in die Tasche ~; mit dem Gelde ~ <umg.> auskommen; er langte nach der Zuckerdose; der Stoff wird zu einem Kleid ~
2 <V.t.; umg.; nur in Wendungen wie> ich werde ihn mir schon ~! ihm meine Meinung sagen; jmdm. eine ~ jmdm. eine Ohrfeige geben; [<ahd. langen, eigtl. „lang werden od. machen“; lang]
['lan·gen]
[lange, langst, langt, langen, langte, langtest, langten, langtet, langest, langet, lang, gelangt, langend]