If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
lasch  

lạsch <Adj.> [aus dem Niederd. < mniederd. lasch="schlaff," schlapp, verw. mit ↑ lassen ]:
a)ohne Tatkraft, ohne Energie; schlaff, träge, schwunglos: ein -er Händedruck; er hat einen -en Gang; er ist mir zu l.; du sollst mir nicht zu l. die Hand geben; zu -e Kontrollen, Kontrolleure, Gesetze; er hat recht -e (keine klaren u. festen) Anschauungen;

b)(landsch.) fade; nicht stark gewürzt: eine -e Suppe; das Essen schmeckt l.
lasch  

lạsch (ugs. für schlaff, träge; landsch. für fade, nicht gewürzt)
lasch  

a) energielos, inaktiv, nachlässig, nicht gewissenhaft/gründlich/sorgfältig, ohne Energie/Tatkraft, schwunglos, träge; (bildungsspr.): lethargisch, phlegmatisch; (ugs.): abgeschlafft, schlaff; (österr. abwertend): schlampert; (oft abwertend): lax; (ugs. abwertend): lahm, schlapp, schlampig, schludrig.

b) fade, geschmacklos, ohne Aroma/Geschmack/Würze, schal, ungewürzt; (landsch.): flau, laff, mau, plörrig.

[lasch]
[lascher, lasche, lasches, laschen, laschem, lascherer, laschere, lascheres, lascheren, lascherem, laschester, lascheste, laschestes, laschesten, laschestem]
lasch  

lạsch <Adj.> [aus dem Niederd. < mniederd. lasch="schlaff," schlapp, verw. mit ↑ lassen]:
a)ohne Tatkraft, ohne Energie; schlaff, träge, schwunglos: ein -er Händedruck; er hat einen -en Gang; er ist mir zu l.; du sollst mir nicht zu l. die Hand geben; zu -e Kontrollen, Kontrolleure, Gesetze; er hat recht -e (keine klaren u. festen) Anschauungen;

b)(landsch.) fade; nicht stark gewürzt: eine -e Suppe; das Essen schmeckt l.
lasch  

adj.
<Adj.; -er, am -(e)sten> schlaff, träge, energielos; fade [<mnddt. lasch, lasich, las „müde, matt“; zu idg. *les-, *ləs- „schlaff, matt“, Erweiterung von idg. *le(i) „nachlassen“; lassen]
[lasch]
[lascher, lasche, lasches, laschen, laschem, lascherer, laschere, lascheres, lascheren, lascherem, laschester, lascheste, laschestes, laschesten, laschestem]