[ - Collapse All ]
Last  

Lạst, die; -, -en [mhd. last, ahd. [h]last, urspr. = Ladung, zu 1↑ laden ]:

1.a)etw., was [von jmdm.] getragen od. transportiert wird [u. durch sein Gewicht als drückend empfunden wird]: eine schwere, leichte, wertvolle L.; die L. abwerfen; -en heben, tragen, schleppen; -en mit dem Kran befördern, von der Stelle bewegen;

b)etw., was drückend, schwer auf jmdm., etw. liegt; [größeres] Gewicht, das etw. belastet: die Brücke trägt eine enorme L.; das Dach brach unter der L. des Schnees ein; er keuchte unter der L. des Holzes; die schwere L. des Amtes, der Verantwortung; die L. auf sich nehmen, auf andere abwälzen; unter der L. der Anforderungen zusammenbrechen;

*jmdm. zur L. fallen/werden (jmdm. zusätzliche Arbeit, Mühe od. Kosten bereiten u. dadurch lästig sein); jmdm. etw. zur L. legen (jmdn. beschuldigen, für etw. verantwortlich machen): ihm werden zwei Morde zur L. gelegt;

c)(bes. Flugw.) [schwere] 1Ladung; (1 a);

d) (Seemannsspr.) Ballast.



2.<Pl.> finanzielle, wirtschaftliche Belastung, Verpflichtung; Abgaben, (2), Steuern o. Ä.: der Bevölkerung wurden immer wieder neue [steuerliche] -en auferlegt; auf dem Haus, Grundstück liegen erhebliche -en (Schulden; rechtliche Verbindlichkeiten);

*zu jmds., einer Sache -en (Kaufmannsspr.; auf jmds. Rechnung: die Kosten gehen zu Ihren -en. zum Schaden, Nachteil für jmdn., etw.: diese Maßnahmen gehen doch zu meinen -en).


3.(Elektrot.) Belastung einer Anlage durch elektrischen Strom.


4.(Seemannsspr.) Raum für Vorräte, Tauwerk o. Ä. [unter Deck]; Frachtraum.
Last  

Lạst, die; -, -en (Seemannsspr. auch Vorratsraum unter Deck); zu meinen Lasten; zulasten od. zu Lasten des oder von ...
Last  


1. a) Ballast, Belastung, Druck, Gewicht, Masse; (geh.): Bürde; (geh., auch Physik): Schwere.

b) Anstrengung, Elend, Kummer, Jammer, Leid, Mühe, Not, Problem, Qual, Sorge, Strapaze; (geh.): Beschwernis, Bürde, Geißel, Gram, Joch, Mühsal, Pein; (bildungsspr.): Krux.

c) Fracht[gut], Fassung, Fuhre, Ladung, Transport[gut], Versandgut; (Verkehrsw.): Cargo.

2. Abgabe, finanzielle Belastung, Steuer.

[Last]
[Lasten]
Last  

Lạst, die; -, -en [mhd. last, ahd. [h]last, urspr. = Ladung, zu 1↑ laden]:

1.
a)etw., was [von jmdm.] getragen od. transportiert wird [u. durch sein Gewicht als drückend empfunden wird]: eine schwere, leichte, wertvolle L.; die L. abwerfen; -en heben, tragen, schleppen; -en mit dem Kran befördern, von der Stelle bewegen;

b)etw., was drückend, schwer auf jmdm., etw. liegt; [größeres] Gewicht, das etw. belastet: die Brücke trägt eine enorme L.; das Dach brach unter der L. des Schnees ein; er keuchte unter der L. des Holzes; die schwere L. des Amtes, der Verantwortung; die L. auf sich nehmen, auf andere abwälzen; unter der L. der Anforderungen zusammenbrechen;

*jmdm. zur L. fallen/werden (jmdm. zusätzliche Arbeit, Mühe od. Kosten bereiten u. dadurch lästig sein); jmdm. etw. zur L. legen (jmdn. beschuldigen, für etw. verantwortlich machen): ihm werden zwei Morde zur L. gelegt;

c)(bes. Flugw.) [schwere] 1Ladung; (1 a)

d) (Seemannsspr.) Ballast.



2.<Pl.> finanzielle, wirtschaftliche Belastung, Verpflichtung; Abgaben, (2)Steuern o. Ä.: der Bevölkerung wurden immer wieder neue [steuerliche] -en auferlegt; auf dem Haus, Grundstück liegen erhebliche -en (Schulden; rechtliche Verbindlichkeiten);

*zu jmds., einer Sache -en (Kaufmannsspr.; auf jmds. Rechnung: die Kosten gehen zu Ihren -en. zum Schaden, Nachteil für jmdn., etw.: diese Maßnahmen gehen doch zu meinen -en).


3.(Elektrot.) Belastung einer Anlage durch elektrischen Strom.


4.(Seemannsspr.) Raum für Vorräte, Tauwerk o. Ä. [unter Deck]; Frachtraum.
Last  

n.
<f. 20>
1 Gewicht, Gewichtsdruck, etwas Schweres, Bürde (Trag~); Fracht, Frachtgut; <Wirtsch.; meist Pl.> ~en Verbindlichkeiten, Schulden, Hypotheken, Steuern, Zinsen (Steuer~); <auf Schiffen>; Vorratskammer, Frachtraum unter dem Zwischendeck (Ketten~, Proviant~, Wasser~);<veraltet> Schiffslast, Maßeinheit für die Schiffsfracht, in Dtschld. seit 1872 1000 kg; <früher in Norddtschld. u. Nordeuropa> Kommerzlast, Maßeinheit für die Tragfähigkeit eines Schiffes, 2500–3000 kg; <in Nordeuropa> altes Hohlmaß schwankenden Umfangs; <fig.> etwas Bedrückendes, Schweres, drückende Sorge (Schulden~, Sorgen~)
2 ;die ~ der Beweise; nach des Tages ~ und Mühe
3 ;jmdm. eine ~ abnehmen, aufbürden; ~en befördern, schleppen, tragen; sein: der Kranke ist sich und anderen eine ~ <fig.>
4 ;diese Pflicht ist mir eine schwere ~; soziale, steuerliche ~en; eine süße ~ <umg.; scherzh.> eine Last, die man gern trägt;
5 ;eine ~ auf jmdn. abwälzen; er brach unter der ~ zusammen; frei von jeder ~; mir fiel eine ~ von der Seele, als ich das hörte; sich eine ~ von der Seele reden; jmdm. zur ~ fallen <fig.> lästig werden; die Kosten gehen zu unseren ~en auf unsere Rechnung; die Rechnung geht zu ~en/ <auch> zulasten der Firma X die Firma X hat die R. zu bezahlen; jmdm. etwas zur ~ legen <fig.> jmdn. einer Sache beschuldigen; das Leben wird ihm zur ~ <fig.> [<ahd. (h)last; zu (h)ladan „laden, mit etwas Tragbarem beschweren“]
[Last]
[Lasten]