[ - Collapse All ]
lasterhaft  

lạs|ter|haft <Adj.>: einem 2Laster ergeben; moralisch verwerflich, verdorben: ein -er Mensch; l. leben.
lasterhaft  

lạs|ter|haft
lasterhaft  

ausschweifend, frivol, genusssüchtig, hemmungslos, schamlos, sittenlos, sündig, unanständig, unmoralisch, unzüchtig, verdorben, zügellos; (geh.): sündhaft, unschicklich, verwerflich, verworfen; (abwertend): liederlich; (veraltend, oft abwertend): zuchtlos; (veraltend): lose; (geh. veraltend): verderbt.
[lasterhaft]
[lasterhafter, lasterhafte, lasterhaftes, lasterhaften, lasterhaftem, lasterhafterer, lasterhaftere, lasterhafteres, lasterhafteren, lasterhafterem, lasterhaftester, lasterhafteste, lasterhaftestes, lasterhaftesten, lasterhaftestem]
lasterhaft  

lạs|ter|haft <Adj.>: einem 2Laster ergeben; moralisch verwerflich, verdorben: ein -er Mensch; l. leben.
lasterhaft  

Adj.: einem 2Laster ergeben; moralisch verwerflich, verdorben: ein -er Mensch; l. leben.
lasterhaft  

adj.
'las·ter·haft <Adj.; -er, am -esten> einem od. mehreren Lastern verfallen (Person); in der Art eines Lasters, unsittlich; ein ~es Leben führen
['la·ster·haft,]
[lasterhafter, lasterhafte, lasterhaftes, lasterhaften, lasterhaftem, lasterhafterer, lasterhaftere, lasterhafteres, lasterhafteren, lasterhafterem, lasterhaftester, lasterhafteste, lasterhaftestes, lasterhaftesten, lasterhaftestem]