[ - Collapse All ]
Latifundium  

La|ti|fụn|di|um das; -s, ...ien <lat.>:

1.(hist.) von Sklaven bewirtschaftetes Landgut im Römischen Reich.


2.(nur Plural) Liegenschaften, großer Land- od. Forstbesitz
Latifundium  

La|ti|fụn|di|um, das; -s, ...ien [lat. latifundium, zu: latus = breit u. fundus, ↑ Fundus ]:

1.von Sklaven bewirtschaftetes großes Landgut im Römischen Reich.


2.<Pl.> Liegenschaften; großer Land- od. Forstbesitz.
Latifundium  

La|ti|fụn|di|um, das; -s, ...ien <lat.> (Landgut im Röm. Reich; Großgrundbesitz)
Latifundium  

La|ti|fụn|di|um, das; -s, ...ien [lat. latifundium, zu: latus = breit u. fundus, ↑ Fundus]:

1.von Sklaven bewirtschaftetes großes Landgut im Römischen Reich.


2.<Pl.> Liegenschaften; großer Land- od. Forstbesitz.
Latifundium  

n.
<n.; -s, -di·en; im antiken Röm. Reich> von Sklaven bewirtschaftetes, großes Landgut; <später> durch Pächter oder Verwalter bewirtschafteter großer Land- oder Forstbesitz [lat., „großes Landgut“]
[La·ti'fun·di·um]
[Latifundiums, Latifundien]