[ - Collapse All ]
latschen  

Lat|schen, der; -s, - <meist Pl.> [wohl zu ↑ latschen ] (ugs.): alter bequemer, ausgetretener Schuh od. Hausschuh: schief gelaufene L.;

*aus den L. kippen (ugs.: ohnmächtig werden. die Fassung verlieren; sehr überrascht sein).lat|schen <sw. V.> [wohl laut- u. bewegungsnachahmend, H. u.; 2: wohl = jmdm. eins mit dem Latschen geben]:

1.<ist> (salopp) a)[langsam schlurfend, schwerfällig od. nachlässig] gehen: durch die Gegend, nach Hause, über den Flur l.; Mensch, latsch (schlurf) nicht so!;

b)unabsichtlich, achtlos seinen Fuß auf, in etw. setzen: er ist in die Pfütze, auf ihre Brille gelatscht;

c)mit Absicht heftig auf, in etw. treten: auf die Bremse l.



2.(landsch.) jmdm. eine Ohrfeige versetzen <hat>: ich latsch dir gleich eine!
latschen  

Lat|schen vgl. 1Latschelat|schen (ugs. für nachlässig, schleppend gehen); du latschst
latschen  

Lat|schen, der; -s, - <meist Pl.> [wohl zu ↑ latschen] (ugs.): alter bequemer, ausgetretener Schuh od. Hausschuh: schief gelaufene L.;

*aus den L. kippen (ugs.: ohnmächtig werden. die Fassung verlieren; sehr überrascht sein).lat|schen <sw. V.> [wohl laut- u. bewegungsnachahmend, H. u.; 2: wohl = jmdm. eins mit dem Latschen geben]:

1.<ist> (salopp)
a)[langsam schlurfend, schwerfällig od. nachlässig] gehen: durch die Gegend, nach Hause, über den Flur l.; Mensch, latsch (schlurf) nicht so!;

b)unabsichtlich, achtlos seinen Fuß auf, in etw. setzen: er ist in die Pfütze, auf ihre Brille gelatscht;

c)mit Absicht heftig auf, in etw. treten: auf die Bremse l.



2.(landsch.) jmdm. eine Ohrfeige versetzen <hat>: ich latsch dir gleich eine!
latschen  

[sw. V.] [wohl laut- u. bewegungsnachahmend, H. u.; 2: wohl= jmdm. eins mit dem Latschen geben]: 1. [ist] (salopp) a) [langsam schlurfend, schwerfällig od. nachlässig] gehen: durch die Gegend, nach Hause, über den Flur l.; Mensch, latsch (schlurf) nicht so!; b) unabsichtlich, achtlos seinen Fuß auf, in etw. setzen: er ist in die Pfütze, auf ihre Brille gelatscht; c) mit Absicht heftig auf, in etw. treten: auf die Bremse l. 2. (landsch.): jmdm. eine Ohrfeige versetzen [hat]: ich latsch dir gleich eine!
Latschen  

Latschen (umgangssprachlich), Schlappen (umgangssprachlich), Schuhe, Schuhwerk, Treter (umgangssprachlich)
[Schlappen, Schuhe, Schuhwerk, Treter]
latschen  

n.
<['la:t-] V.i.; ist; umg.> schlürfend, schleppend od. achtlos gehen; mitten durch die Wiese, die Pfützen ~; in Pantoffeln durchs Zimmer ~
[lat·schen]
[latschens, latsche, latschst, latscht, latschen, latschte, latschtest, latschten, latschtet, latschest, latschet, latsch, gelatscht, latschend]