[ - Collapse All ]
Latte  

Lạt|te, die; -, -n [mhd. lat(t)e, ahd. lat(t)a, urspr. = Brett, Bohle, verw. mit ↑ Laden ]:

1.langes, meist kantiges Stück Holz, das im Verhältnis zu seiner Länge sehr schmal u. flach ist: verfaulte, morsche -n am Zaun ersetzen; eine L. an-, festnageln; ein Verschlag aus Latten und Brettern;

*lange L. (ugs.; sehr großer, dünner Mensch).


2.(Sport) a)(Fuß-, Handball) Querlatte des Tores: der Ball traf die L.; der Stürmer setzte den Ball an die L.; einen Schuss über die L. lenken;

b)(Leichtathletik) Stange aus Holz od. Metall, die übersprungen werden muss.



3.in der Fügung eine [lange, große, schöne usw.] L. (ugs.; eine Menge; viel): eine [ganze] L. von Vorstrafen; das muss eine ganz schöne L. gekostet haben.


4.(salopp) erigierter Penis: eine L. haben, kriegen.
Latte  

Lạt|te, die; -, -n
Latte  

Brett, Leiste, Planke.
[Latte]
[Latten]
Latte  

Lạt|te, die; -, -n [mhd. lat(t)e, ahd. lat(t)a, urspr. = Brett, Bohle, verw. mit ↑ Laden]:

1.langes, meist kantiges Stück Holz, das im Verhältnis zu seiner Länge sehr schmal u. flach ist: verfaulte, morsche -n am Zaun ersetzen; eine L. an-, festnageln; ein Verschlag aus Latten und Brettern;

*lange L. (ugs.; sehr großer, dünner Mensch).


2.(Sport)
a)(Fuß-, Handball) Querlatte des Tores: der Ball traf die L.; der Stürmer setzte den Ball an die L.; einen Schuss über die L. lenken;

b)(Leichtathletik) Stange aus Holz od. Metall, die übersprungen werden muss.



3.in der Fügung eine [lange, große, schöne usw.] L. (ugs.; eine Menge; viel): eine [ganze] L. von Vorstrafen; das muss eine ganz schöne L. gekostet haben.


4.(salopp) erigierter Penis: eine L. haben, kriegen.
Latte  

n.
<f. 19> schmales, dünnes Brett, schwaches, oft halbrundes Bauholz (Zaun~); <Forstw.> gerader Schößling; <fig.; umg.; scherzh.> langer, dünner Mensch; eine lange ~ <fig.> eine lange ~ von Wünschen <fig.; umg.> viele W., eine lange Liste von W.; [<ahd. latta, engl. lath <germ. *laþþo; verwandt mit laden2, Geländer, Luder]
['Lat·te]
[Latten]