[ - Collapse All ]
Lauscher  

Lau|scher, der; -s, -:

1.jmd., der lauscht, heimlich zuhört: pass auf, dass wir bei unseren Verhandlungen keinen L. haben; der L. an der Wand hört seine eigene Schand! (wer heimlich lauscht, muss oft mit anhören, was für eine schlechte Meinung andere von ihm haben).


2. (Jägerspr.) (bes. bei Hirsch, Reh, Gämse, Wolf, Fuchs u. Biber) Ohr.
Lauscher  

Lau|scher (Lauschender; Jägerspr. Ohr des Haarwildes)
Lauscher  

Lau|scher, der; -s, -:

1.jmd., der lauscht, heimlich zuhört: pass auf, dass wir bei unseren Verhandlungen keinen L. haben; der L. an der Wand hört seine eigene Schand! (wer heimlich lauscht, muss oft mit anhören, was für eine schlechte Meinung andere von ihm haben).


2. (Jägerspr.) (bes. bei Hirsch, Reh, Gämse, Wolf, Fuchs u. Biber) Ohr.
Lauscher  

n.
<m. 3> jmd., der lauscht, heimlicher Zuhörer, Horcher; <Jägerspr.> Ohr (vom Schalenwild); Sy Luser; der ~ an der Wand hört seine eigne Schand <Sprichw.> wer heimlich zuhört, muss es hinnehmen, dass er Ungünstiges über sich hört;
['Lau·scher]
[Lauschers, Lauschern, Lauscherin, Lauscherinnen]