[ - Collapse All ]
lauschig  

lau|schig <Adj.> [für älter: lauschicht = gern horchend]: traulich u. halb versteckt, verborgen u. gemütlich gelegen: ein -es Plätzchen; ich finde es hier sehr l.
lauschig  

lau|schig (gemütlich)
lauschig  

angenehm, anheimelnd, behaglich, gemütlich, heimelig, traulich, wohlig; (geh.): friedvoll; (bildungsspr.): intim; (fam.): kuschelig; (verstärkend): urgemütlich; (geh. veraltend, oft scherzh.): traut.
[lauschig]
[lauschiger, lauschige, lauschiges, lauschigen, lauschigem]
lauschig  

lau|schig <Adj.> [für älter: lauschicht = gern horchend]: traulich u. halb versteckt, verborgen u. gemütlich gelegen: ein -es Plätzchen; ich finde es hier sehr l.
lauschig  

Adj. [für älter: lauschicht= gern horchend]: traulich u. halb versteckt, verborgen u. gemütlich gelegen: ein -es Plätzchen; ich finde es hier sehr l.
lauschig  

adj.
<Adj.> einsam u. dabei gemütlich, traulich; ein ~es Plätzchen [für älteres lauschicht, zunächst „gern horchend“, dann „versteckt, heimlich“; lauschen]
['lau·schig]
[lauschiger, lauschige, lauschiges, lauschigen, lauschigem]