[ - Collapse All ]
Lebensbaum  

Le|bens|baum, der [1: wohl nach den immergrünen Nadeln; 2 a: nach 1. Mos. 3, 22]:

1.(zu den Zypressen gehörender) immergrüner Baum mit abgeflachten Zweigen u. schuppenförmigen kleinen Blättern, die dachziegelartig angeordnet sind; Thuja.


2.a) (Rel.) Baum des Lebens, der Erkenntnis;

b)(Volksk., Kunstwiss.) symbolisches, den Baum des Lebens darstellendes Ornament.

Lebensbaum  

Le|bens|baum (ein symbolisches Ornament; auch für Thuja)
Lebensbaum  

Le|bens|baum, der [1: wohl nach den immergrünen Nadeln; 2 a: nach 1. Mos. 3, 22]:

1.(zu den Zypressen gehörender) immergrüner Baum mit abgeflachten Zweigen u. schuppenförmigen kleinen Blättern, die dachziegelartig angeordnet sind; Thuja.


2.
a) (Rel.) Baum des Lebens, der Erkenntnis;

b)(Volksk., Kunstwiss.) symbolisches, den Baum des Lebens darstellendes Ornament.

Lebensbaum  

n.
<m. 1u> Nadelholzgewächs mit schuppenblättrigen Nadeln; Sy Zypressenfichte, Thuja; Sinnbild des Lebens u. der Lebenskraft, auch der Erlösung, bes. in der bildenden Kunst; <Anat.> Längsschnitt durch das Hirn der Säugetiere, der eine baumähnliche Figur zeigt
['Le·bens·baum]
[Lebensbaumes, Lebensbaums, Lebensbaume, Lebensbäume, Lebensbäumen]