[ - Collapse All ]
lebensmüde  

le|bens||de <Adj.>: ohne Willen zum Weiterleben, den Tod herbeisehnend: du bist wohl l.! (scherzh. zu jmdm., der leichtsinnig etwas Gefährliches tut).
lebensmüde  

le|bens|mü|de
lebensmüde  

lebensüberdrüssig, ohne Freude am Leben, ohne Lebenswillen, selbstmordgefährdet; (geh.): daseinsmüde.
[lebensmüde]
[lebensmüder, lebensmüdes, lebensmüden, lebensmüdem, lebensmüderer, lebensmüdere, lebensmüderes, lebensmüderen, lebensmüderem, lebensmüdester, lebensmüdeste, lebensmüdestes, lebensmüdesten, lebensmüdestem, lebensmüdeten]
lebensmüde  

le|bens||de <Adj.>: ohne Willen zum Weiterleben, den Tod herbeisehnend: du bist wohl l.! (scherzh. zu jmdm., der leichtsinnig etwas Gefährliches tut).
lebensmüde  

Adj.: ohne Willen zum Weiterleben, den Tod herbeisehnend: du bist wohl l.! (scherzh. zu jmdm., der leichtsinnig etw. Gefährliches tut).
lebensmüde  

adj.
<Adj.> des Lebens müde, sich nach dem Tode sehnend
['le·bens·mü·de]
[lebensmüder, lebensmüdes, lebensmüden, lebensmüdem, lebensmüderer, lebensmüdere, lebensmüderes, lebensmüderen, lebensmüderem, lebensmüdester, lebensmüdeste, lebensmüdestes, lebensmüdesten, lebensmüdestem, lebensmüdeten]