[ - Collapse All ]
Lebtag  

Leb|tag, der [mhd. lebetac = Lebenszeit]: in den Wendungen [all] mein, dein usw. L. (ugs.; das ganze Leben lang, solange ich lebe/du lebst usw.): all ihr L. hatte sie gearbeitet; daran wirst du dein L. denken!; mein, dein usw. L. nicht (ugs.; nie, niemals): das lernst du dein L. nicht.
Lebtag  

Leb|tag, der; ich denke mein (nicht: meinen) Lebtag daran; meine Lebtag[e], landsch. meiner Lebtage
Lebtag  

Leb|tag, der [mhd. lebetac = Lebenszeit]: in den Wendungen [all] mein, dein usw. L. (ugs.; das ganze Leben lang, solange ich lebe/du lebst usw.): all ihr L. hatte sie gearbeitet; daran wirst du dein L. denken!; mein, dein usw. L. nicht (ugs.; nie, niemals): das lernst du dein L. nicht.
Lebtag  

n.
<m. 1; umg.; bes. süddt.> das ganze Leben; <nur in den Fügungen> mein, sein, ihr ~; das habe ich mein, <auch> meiner ~e (noch) nicht gesehen, getan
['Leb·tag]
[Lebtages, Lebtags, Lebtage, Lebtagen]