[ - Collapse All ]
lediglich  

le|dig|lich <Adv.> [mhd. ledeclīche = ohne Hindernis, ohne anderes; auch: herrenlos]: weiter nichts als; nur: ich berichte l. Tatsachen; er verlangt l. sein Recht; ich tue l. meine Pflicht.
lediglich  

le|dig|lich
lediglich  

alleinig, ausschließlich, einzig [und allein], nichts [anderes] als, nur, uneingeschränkt, weiter nichts als; (geh.): allein; (ugs.): bloß.
[lediglich]
[lediglicher, ledigliche, ledigliches, lediglichen, lediglichem, lediglicherer, lediglichere, lediglicheres, lediglicheren, lediglicherem, lediglichster, lediglichste, lediglichstes, lediglichsten, lediglichstem]
lediglich  

le|dig|lich <Adv.> [mhd. ledeclīche = ohne Hindernis, ohne anderes; auch: herrenlos]: weiter nichts als; nur: ich berichte l. Tatsachen; er verlangt l. sein Recht; ich tue l. meine Pflicht.
lediglich  

Adv. [mhd. ledecliche= ohne Hindernis, ohne anderes; auch: herrenlos]: weiter nichts als; nur: ich berichte l. Tatsachen; er verlangt l. sein Recht; ich tue l. meine Pflicht.
lediglich  

adv.
<Adv.> nur, bloß; ich habe ihm ~ die Tatsachen berichtet; es ist ~ eine Formsache
['le·dig·lich]
[lediglicher, ledigliche, ledigliches, lediglichen, lediglichem, lediglicherer, lediglichere, lediglicheres, lediglicheren, lediglicherem, lediglichster, lediglichste, lediglichstes, lediglichsten, lediglichstem]