[ - Collapse All ]
Leere  

Lee|re, die; -: das Leersein: die L. des Zimmers, des Weltalls; im Saal, im Stadion herrschte gähnende L. (war kaum jemand anwesend); eine geistige, innere L.
Leere  

Lee|re, die; - (Leerheit); vgl. leer
Leere  


1. a) luftleerer Raum, Nichts; (bes. Physik, sonst bildungsspr.): Vakuum.

b) Ausgestorbenheit, Einöde, Einsamkeit, Öde, Verlassenheit.

2. Einfallslosigkeit, Gehaltlosigkeit, Geistlosigkeit, Ideenlosigkeit, Inhaltslosigkeit, Oberflächlichkeit; (geh.): Plattitüde; (bildungsspr.): Substanzlosigkeit, Trivialität; (ugs.): Abgedroschenheit; (abwertend): Banalität, Fadheit, Gemeinplatz, Hohlheit, Plattheit, Seichtheit.

[Leere]
Leere  

Lee|re, die; -: das Leersein: die L. des Zimmers, des Weltalls; im Saal, im Stadion herrschte gähnende L. (war kaum jemand anwesend); eine geistige, innere L.
Leere  

n.
<f. 19; unz.> das Leersein; Sy Leerheit; luftleerer Raum, Vakuum; leerer Raum; ins ~ starren vor sich hin starren; gähnende ~ <fig.>
['Lee·re]