[ - Collapse All ]
Legasthenie  

Le|g|as|the|nie die; -, ...ien <»Leseschwäche«>: (Psychol.; Med.) mangelhafte Fähigkeit, Wörter, zusammenhängende Texte zu lesen od. zu schreiben
Legasthenie  

Le|gas|the|nie, die; -, -n [zu lat. legere = lesen u. ↑ Asthenie ] (Psych., Med.): Entwicklungsstörung beim Erlernen des Lesens u. Rechtschreibens von Wörtern.
Legasthenie  

Le|g|as|the|nie, die; -, ...ien (Lese- u. Rechtschreibschwäche)
Legasthenie  

Le|gas|the|nie, die; -, -n [zu lat. legere = lesen u. ↑ Asthenie] (Psych., Med.): Entwicklungsstörung beim Erlernen des Lesens u. Rechtschreibens von Wörtern.
Legasthenie  

Legasthenie, Schreib- und Leseschwäche
[Schreib- und Leseschwäche]
Legasthenie  

n.
Leg·a·sthe'nie <auch> Leg·as·the'nie Le·gas·the'nie <f. 19> angeborene Schwäche beim Erlernen des Lesens und Rechtschreibens bei sonst normaler Intelligenz [<grch. legein „lesen“ + astheneia „Schwäche“]
[Leg·asthe'nie,]
[Legasthenien]