[ - Collapse All ]
Legat  

1Le|gat der; -en, -en <lat.>:

1.(hist.) a)im alten Rom Gesandter [des Senats]; Gehilfe eines Feldherrn u. Statthalters;

b)in der römischen Kaiserzeit Unterfeldherr u. Statthalter in kaiserlichen Provinzen.



2.(kath. Rel.) päpstlicher Gesandter (meist ein Kardinal) bei besonderen Anlässen


2Le|gat das; -[e]s, -e: Vermächtnis; Zuwendung einzelner Vermögensgegenstände durch letztwillige Verfügung
Legat  

Le|gat, der; -en, -en [lat. legatus = Gesandter, zu: legare = jmdn. absenden; eine Verfügung treffen] (kath. Kirche): päpstlicher Gesandter (meist ein Kardinal), der die Interessen u. Rechte der Kirche bei [Verhandlungen mit] weltlichen Regierungen vertritt.
Legat  

Le|gat, der; -en, -en <lat.> (im alten Rom Gesandter, Unterfeldherr; heute [päpstl.] Gesandter)

Le|gat, das; -[e]s, -e (Rechtsspr. Vermächtnis)
Legat  

Le|gat, der; -en, -en [lat. legatus = Gesandter, zu: legare = jmdn. absenden; eine Verfügung treffen] (kath. Kirche): päpstlicher Gesandter (meist ein Kardinal), der die Interessen u. Rechte der Kirche bei [Verhandlungen mit] weltlichen Regierungen vertritt.
Legat  

n.
<n. 11> Vermächtnis [<lat. legatum „Vermächtnis“; zu legare „letztwillig verfügen“; eigtl. „eine gesetzl. Verfügung treffen“; zu lex „Gesetz“]
[Le'gat1]
[Legates, Legats, Legate, Legaten]

n.
<m. 16> altröm. Gesandter; päpstl. Gesandter [<lat. legatus „Gesandter“; zu legare „von Amts wegen absenden“, eigtl. „eine gesetzl. Verfügung treffen“; zu lex „Gesetz“]
[Le'gat2]
[Legates, Legats, Legate, Legaten]