[ - Collapse All ]
Legionärskrankheit  

Le|gi|o|närs|krank|heit die; - <nach dem ersten Auftreten 1976 bei einem Legionärstreffen in den USA>: (Med.) Infektionskrankheit mit starkem Fieber, Anzeichen einer Lungenentzündung od. schweren Grippe
Legionärskrankheit  

Le|gi|o|närs|krank|heit, die [LÜ von engl. legionnaires' disease; nach dem ersten Auftreten 1976 bei einem Veteranentreffen der »American Legion« in den USA] (Med.): Infektionskrankheit mit starkem Fieber, Anzeichen einer Lungenentzündung od. schweren Grippe.
Legionärskrankheit  

Le|gi|o|närs|krank|heit, die; - (Med. eine Infektionskrankheit)
Legionärskrankheit  

Le|gi|o|närs|krank|heit, die [LÜ von engl. legionnaires' disease; nach dem ersten Auftreten 1976 bei einem Veteranentreffen der »American Legion« in den USA] (Med.): Infektionskrankheit mit starkem Fieber, Anzeichen einer Lungenentzündung od. schweren Grippe.
Legionärskrankheit  

n.
Le·gi·o'närs·krank·heit <f. 20; unz.; Med.> bakterielle Infektionskrankheit, die zu einer schweren Form von Lungenentzündung führt (wurde erstmals 1976 in den USA bei einer Versammlung des Veteranenverbandes „American Legion“ in Philadelphia beobachtet)
[Le·gio'närs·krank·heit,]
[Legionärskrankheiten]