[ - Collapse All ]
Lehm  

Lehm, der; -[e]s, (Arten:) -e [mniederd., mhd. (md.) lēm, leime, ahd. leimo, verw. mit ↑ Leim ]: aus Ton u. Sand bestehende, schwere, schmierig-klebrige, nahezu wasserundurchlässige, gelblich braune Erde (1 a) : Ziegel aus L. brennen; im L. stecken bleiben.
Lehm  

Lehm, der; -[e]s, -e
Lehm  

Lehm, der; -[e]s, (Arten:) -e [mniederd., mhd. (md.) lēm, leime, ahd. leimo, verw. mit ↑ Leim]: aus Ton u. Sand bestehende, schwere, schmierig-klebrige, nahezu wasserundurchlässige, gelblich braune Erde (1 a): Ziegel aus L. brennen; im L. stecken bleiben.
Lehm  

Lehm, Ziegelton
[Ziegelton]
Lehm  

n.
<m. 1> sandiger Ton, der durch Brauneisenstein gelb bis braun gefärbt ist u. zur Herstellung keramischer Erzeugnisse verwendet wird; Stroh und ~ <fig.; umg.; oberdt.> Sauerkraut mit Erbsbrei; [<ahd. leimo, engl. loam <germ. *laima-; zu idg. *lei- „schleimig; glitschiger Boden; über etwas hinstreichen“; verwandt mit Leim u. Schleim]
[Lehm]
[Lehmes, Lehms, Lehme, Lehmen]