[ - Collapse All ]
leicht  

leicht <Adj.> [mhd. līht(e), ahd. līht(i), verw. mit ↑ gelingen ]:

1.a)von geringem Gewicht, nicht schwer: leichtes Gepäck; ein leichter Koffer; das Material ist, wiegt l.; sie ist l. wie eine Feder (wiegt sehr wenig); er ist 65 Kilo l. (ugs. scherzh.; wiegt 65 Kilo); -es (nicht derbes) Schuhwerk; -e (aus dünnem Stoff hergestellte, luftige) Kleidung; -e (kleinkalibrige) Waffen; -e (mit kleineren Geschützen ausgerüstete) Artillerie; die Häuser sind l. (nicht massiv) gebaut; l. (mit wenigen dünnen Kleidungsstücken) bekleidet; l. (mit kleinkalibrigen Waffen) bewaffnet;

R gewogen und zu l. befunden (geprüft u. für nicht gut genug, für unzureichend befunden);


*jmdn. um etw. -er machen (ugs.; jmdn. erleichtern 3 ); l. geschürzt (meist scherzh.; wenig bekleidet);

b)nicht schwerfällig, beweglich, geschickt: einen -en Gang haben; -en Schrittes davongehen.



2.a)keine große Anstrengung, keinen großen Einsatz erfordernd; nicht schwierig, 1einfach, (2 a), unkompliziert: eine -e Arbeit; er hat einen -en Dienst; das ist kein -er (leichtfallender) Entschluss; sie hatte ein -es Leben (es ging ihr immer gut, sie hatte es nie schwer); die Frage ist nicht l. zu beantworten; die Maschine ist l. zu bedienen; das kannst du l. sagen (du bist nicht in meiner schwierigen Situation); sie hat l. reden (sie ist nicht in der schwierigen Situation); sie hat es niemals l. gehabt (hatte kein leichtes Leben); sie hatte es nicht l. mit ihrem Mann; es war nicht l. für sie, sich allein durchzuschlagen; nach seinen Worten wurde es uns allen etwas -er (fühlten wir uns etwas besser); es jmdm. l. machen, sich für etw. zu entscheiden; <subst.:> es wird Ihnen ein Leichtes sein (es wird Sie nicht viel Mühe kosten); jmdm. eine Aufgabe, einen Entschluss l. machen;

R nichts [ist] -er als das (es ist ganz ohne Schwierigkeiten); das ist l. gesagt [aber schwer getan]; das ist -er gesagt als getan (das lässt sich nicht einfach machen);


b)schnell u. ohne Schwierigkeiten: die -e Löslichkeit des Stoffes; etw. ist l. löslich; der Stoff lässt sich l. färben, verarbeiten; du kannst dir l. denken, ausrechnen, was daraus wird; so jemanden findest du nicht so l. wieder; l. entzündliches Material; l. verdauliche Speisen; der Text ist in l. verständlicher Sprache abgefasst; l. verderbliche Waren, Speisen; l. beschwingt (angeregt und heiter) ging sie nach Hause; es ist l. (ohne Weiteres) möglich, dass ich schon früher fahre; er wird nicht so l. bereit sein, das zu tun; sie findet so l. (so schnell) kein Ende;

c)mühelos, spielend: er hat eine -e Auffassungsgabe; er lernt, begreift l.



3.geringfügig, von geringem Ausmaß, nur schwach ausgeprägt o. Ä.: er hat einen -en Akzent; es gab einen -en Rückschlag; -er Regen; -es Fieber; -e Zweifel; er bekam einen -en Stoß; die l. verletzten Passagiere; ein l. verwundeter Soldat; es hat l. geschneit; sein Gesicht war l. gerötet; er war l. irritiert, verstört; er schielt l. (ein wenig); die Preise sind l. gefallen.


4.(bes. von Speisen o. Ä.) bekömmlich, gut verträglich, nicht belastend: eine -e Mahlzeit; -e Kost, -e Speisen, Weine; eine -e Zigarre; ein -es (nicht zu intensives) Parfüm; l. essen; <subst.:> etwas Leichtes essen.


5.a)heiter, unbeschwert: -en Sinnes (beschwingt u. heiter); der Ton der Unterhaltung war frei und l. (ungezwungen);

b)ohne hohen geistigen Anspruch, nur unterhaltend: -e Lektüre; -e Musik; der Autor versteht es, l. zu schreiben; <subst.:> ich lese am liebsten etwas Leichtes.

leicht  

leichtleich|ter, am leich|tes|tenKleinschreibung:
- leichte Artillerie; leichtes Heizöl; leichte Musik Großschreibung der Substantivierung Leichtes (fällt mir sehr leicht)Getrennt- und Zusammenschreibung in Verbindung mit Verben u. Adjektiven u. 62:
- leicht atmen; sie hat leicht geatmet
- hier kann man leicht [hin]fallen
- das kann man leicht lernen
- sich leicht entzünden, leicht verletzen
- du musst dich leicht machen od. leichtmachen
- die Preise sind leicht gefallen; aber: es ist mir leichtgefallen (hat mich keine Anstrengung gekostet)
- er hat es sich leicht gemacht od. leichtgemacht (hat sich wenig Mühe gemacht)
- etwas leichtnehmen (unbekümmert sein, kein großes Verantwortungsgefühl haben)
- ich habe mir od. mich leichtgetan dabei (es ohne Schwierigkeiten, Hemmungen bewältigt)
- ein leicht entzündlicher od. leichtentzündlicher Stoff
- eine leicht verdauliche od. leichtverdauliche Speise
- ein leicht bekömmliches od. leichtbekömmliches Essen
- leicht verderbliche od. leichtverderbliche Waren
- eine leicht verständliche od. leichtverständliche Sprache
- Aber nur: eine sehr leicht verdauliche Speise; leichter verderbliche Waren
- ein leicht bewaffneter od. leichtbewaffneter Soldat
- die leicht Bewaffneten od. Leichtbewaffneten
- eine leicht verletzte od. leichtverletzte Sportlerin
- die leicht Verletzten od. Leichtverletzten
- ein leicht verwundeter od. leichtverwundeter Offizier
leicht  


1. a) dünn, federleicht, fein, gewichtslos, hauchzart, schwach, von geringem Gewicht, zart.

b) behutsam, beweglich, dezent, flüchtig, gedämpft, gelinde, gemäßigt, geschickt, leise, sachte, sanft, schwach, verhalten, vorsichtig, zart.

2. a) bequem, einfach, gut, harmlos, mit Leichtigkeit, ohne Anstrengung/Schwierigkeiten, unkompliziert; (bes. österr.): kommod; (ugs.): easy, mit links; (fam.): babyleicht, kinderleicht; (oft abwertend): simpel.

b) mühelos, ohne Mühe/Probleme, ohne Weiteres, problemlos, spielend, unangestrengt, unproblematisch, unschwer.

3. bescheiden, blass, entfernt, fahl, gering[fügig], karg, kärglich, kaum spürbar, leise, mild, minimal, sachte, sanft, schmal, schwach, spärlich, wenig; (geh.): abgeblasst, verblasst; (abwertend): kümmerlich; (oft abwertend): kläglich; (geh. veraltend): gelinde.

4. bekömmlich, fettarm, light, mager, mild, nicht belastend, schonend, verträglich.

5. a) heiter, unbekümmert, unbeschwert, ungezwungen.

b) entspannend, unterhaltend, unterhaltsam; (bildungsspr.): trivial; (abwertend): seicht.

[leicht]
[leichter, leichte, leichtes, leichten, leichtem, leichterer, leichtere, leichteres, leichteren, leichterem, leichtester, leichteste, leichtestes, leichtesten, leichtestem]
leicht  

leicht <Adj.> [mhd. līht(e), ahd. līht(i), verw. mit ↑ gelingen]:

1.
a)von geringem Gewicht, nicht schwer: leichtes Gepäck; ein leichter Koffer; das Material ist, wiegt l.; sie ist l. wie eine Feder (wiegt sehr wenig); er ist 65 Kilo l. (ugs. scherzh.; wiegt 65 Kilo); -es (nicht derbes) Schuhwerk; -e (aus dünnem Stoff hergestellte, luftige) Kleidung; -e (kleinkalibrige) Waffen; -e (mit kleineren Geschützen ausgerüstete) Artillerie; die Häuser sind l. (nicht massiv) gebaut; l. (mit wenigen dünnen Kleidungsstücken) bekleidet; l. (mit kleinkalibrigen Waffen) bewaffnet;

R gewogen und zu l. befunden (geprüft u. für nicht gut genug, für unzureichend befunden);


*jmdn. um etw. -er machen (ugs.; jmdn. erleichtern 3); l. geschürzt (meist scherzh.; wenig bekleidet);

b)nicht schwerfällig, beweglich, geschickt: einen -en Gang haben; -en Schrittes davongehen.



2.
a)keine große Anstrengung, keinen großen Einsatz erfordernd; nicht schwierig, 1einfach, (2 a)unkompliziert: eine -e Arbeit; er hat einen -en Dienst; das ist kein -er (leichtfallender) Entschluss; sie hatte ein -es Leben (es ging ihr immer gut, sie hatte es nie schwer); die Frage ist nicht l. zu beantworten; die Maschine ist l. zu bedienen; das kannst du l. sagen (du bist nicht in meiner schwierigen Situation); sie hat l. reden (sie ist nicht in der schwierigen Situation); sie hat es niemals l. gehabt (hatte kein leichtes Leben); sie hatte es nicht l. mit ihrem Mann; es war nicht l. für sie, sich allein durchzuschlagen; nach seinen Worten wurde es uns allen etwas -er (fühlten wir uns etwas besser); es jmdm. l. machen, sich für etw. zu entscheiden; <subst.:> es wird Ihnen ein Leichtes sein (es wird Sie nicht viel Mühe kosten); jmdm. eine Aufgabe, einen Entschluss l. machen;

Rnichts [ist] -er als das (es ist ganz ohne Schwierigkeiten); das ist l. gesagt [aber schwer getan]; das ist -er gesagt als getan (das lässt sich nicht einfach machen);


b)schnell u. ohne Schwierigkeiten: die -e Löslichkeit des Stoffes; etw. ist l. löslich; der Stoff lässt sich l. färben, verarbeiten; du kannst dir l. denken, ausrechnen, was daraus wird; so jemanden findest du nicht so l. wieder; l. entzündliches Material; l. verdauliche Speisen; der Text ist in l. verständlicher Sprache abgefasst; l. verderbliche Waren, Speisen; l. beschwingt (angeregt und heiter) ging sie nach Hause; es ist l. (ohne Weiteres) möglich, dass ich schon früher fahre; er wird nicht so l. bereit sein, das zu tun; sie findet so l. (so schnell) kein Ende;

c)mühelos, spielend: er hat eine -e Auffassungsgabe; er lernt, begreift l.



3.geringfügig, von geringem Ausmaß, nur schwach ausgeprägt o. Ä.: er hat einen -en Akzent; es gab einen -en Rückschlag; -er Regen; -es Fieber; -e Zweifel; er bekam einen -en Stoß; die l. verletzten Passagiere; ein l. verwundeter Soldat; es hat l. geschneit; sein Gesicht war l. gerötet; er war l. irritiert, verstört; er schielt l. (ein wenig); die Preise sind l. gefallen.


4.(bes. von Speisen o. Ä.) bekömmlich, gut verträglich, nicht belastend: eine -e Mahlzeit; -e Kost, -e Speisen, Weine; eine -e Zigarre; ein -es (nicht zu intensives) Parfüm; l. essen; <subst.:> etwas Leichtes essen.


5.
a)heiter, unbeschwert: -en Sinnes (beschwingt u. heiter); der Ton der Unterhaltung war frei und l. (ungezwungen);

b)ohne hohen geistigen Anspruch, nur unterhaltend: -e Lektüre; -e Musik; der Autor versteht es, l. zu schreiben; <subst.:> ich lese am liebsten etwas Leichtes.

leicht  

[mhd. liht(e), ahd. liht(i), verw. mit gelingen] Adj.: 1. a) von geringem Gewicht, nicht schwer: -es Gepäck; ein -er Koffer; das Material ist, wiegt l.; sie ist l. wie eine Feder (wiegt sehr wenig); er ist 65 Kilo l. (ugs. scherzh.; wiegt 65 Kilo); R gewogen und zu l. befunden (geprüft u. für nicht gut genug, für unzureichend befunden); Ü -es (nicht derbes) Schuhwerk; -e (aus dünnem Stoff hergestellte, luftige) Kleidung; -e (kleinkalibrige) Waffen; -e (mit kleineren Geschützen ausgerüstete) Artillerie; die Häuser sind l. (nicht massiv) gebaut; l. (mit wenigen dünnen Kleidungsstücken) bekleidet; l. (mit kleinkalibrigen Waffen) bewaffnet; *jmdn. um etw. -er machen (ugs.; jmdn. erleichtern 3); l. geschürzt (meist scherzh.; wenig bekleidet); b) nicht schwerfällig, beweglich, geschickt: einen -en Gang haben; -en Schrittes davongehen. 2. a) keine große Anstrengung, keinen großen Einsatz erfordernd; nicht schwierig, einfach (2 a), unkompliziert: eine -e Arbeit; er hat einen -en Dienst; das ist kein -er (leicht fallender) Entschluss; sie hatte ein -es Leben (es ging ihr immer gut, sie hatte es nie schwer); die Frage ist nicht l. zu beantworten; die Maschine ist l. zu bedienen; das kannst du l. sagen (du bist nicht in meiner schwierigen Situation); sie hat l. reden (sie ist nicht in der schwierigen Situation); sie hat es niemals l. gehabt (hatte kein leichtes Leben); sie hatte es nicht l. mit ihrem Mann; es war nicht l. für sie, sich allein durchzuschlagen; nach seinen Worten wurde es uns allen etwas -er (fühlten wir uns etwas besser); jmdm. eine Aufgabe, einen Entschluss l. machen; es jmdm. l. machen, sich für etw. zu entscheiden; [subst.:] es wird Ihnen ein Leichtes sein (es wird Sie nicht viel Mühe kosten); R nichts [ist] -er als das (es ist ganz ohne Schwierigkeiten); das ist l. gesagt [aber schwer getan]; das ist -er gesagt als getan (das lässt sich nicht einfach machen); jmdm. leicht fallen (jmdm. keine Schwierigkeiten bereiten, keine Mühe machen): Mathematik fiel ihr immer l.; es ist [ihm] nicht leicht gefallen, die Schlappe hinzunehmen; sich etw. l. machen (es bei etw. an der erforderlichen Sorgfalt fehlen lassen): sich die Arbeit l. machen; er hat sich die Entscheidung nicht l. gemacht; du machst dir die Sache zu l.; ihr macht es euch aber l.!; sich l. tun (ugs.; keinerlei Schwierigkeiten haben): sie hat sich immer l. getan mit allem, was sie angefasst hat; ich habe mich/mir nicht l. getan dabei; b) schnell u. ohne Schwierigkeiten: die -e Löslichkeit des Stoffes; etw. ist l. löslich; der Stoff lässt sich l. färben, verarbeiten; du kannst dir l. denken, ausrechnen, was daraus wird; so jemanden findest du nicht so l. wieder; l. entzündliches Material; l. verdauliche Speisen; ein l. verkäuflicher Artikel; der Text ist in l. verständlicher Sprache abgefasst; l. verderbliche Waren, Speisen; l. beschwingt (angeregt und heiter) ging sie nach Hause; es ist l. (ohne weiteres) möglich, dass ich schon früher fahre; er wird nicht so l. bereit sein, das zu tun; sie findet so l. (so schnell) kein Ende; c) mühelos, spielend: er hat eine -e Auffassungsgabe; er lernt, begreift l. 3. geringfügig, von geringem Ausmaß, nur schwach ausgeprägt o.Ä.: er hat einen -en Akzent; es gab einen -en Rückschlag; -er Regen; -es Fieber; -e Zweifel; er bekam einen -en Stoß; die l. verletzten Passagiere; ein l. verwundeter Soldat; es hat l. geschneit; sein Gesicht war l. gerötet; er war l. irritiert, verstört; er schielt l. (ein wenig). 4. (bes. von Speisen o.Ä.) bekömmlich, gut verträglich, nicht belastend: eine -e Mahlzeit; -e Kost, -e Speisen, Weine; eine -e Zigarre; ein -es (nicht zu intensives) Parfüm; l. essen; [subst.:] etwas Leichtes essen. 5. a) heiter, unbeschwert: -en Sinnes (beschwingt u. heiter); der Ton der Unterhaltung war frei und l. (ungezwungen); *etw. l. nehmen (in Bezug auf etw. unbekümmert sein, kein großes Verantwortungsgefühl haben): er hat seine Aufgabe, Pflicht, Verantwortung nicht l. genommen; sie nimmt das Leben l. (sie lebt unbekümmert, ohne sich Sorgen zu machen); nimms leicht! (mach dir nichts daraus!); b) ohne
leicht  

leicht, leichtgewichtig
[leichtgewichtig]
leicht  

adj.

I <Adj.; -er, am -esten>
1 von geringem Gewicht (Gegenstände, Gepäck); geringfügig, unbedeutend (Fehler, Strafe, Wunde); zart (Berührung); bekömmlich, nicht schwer verdaulich (Speise, Wein); <fig.> einfach, nicht schwierig (Aufgabe); oberflächlich, leichtfertig, leichtsinnig
2 etwas auf die ~e Achsel, Schulter nehmen <fig.> nicht ernst nehmen; ~es Blut haben <fig.> leichtsinnig sein; ein ~er Bursche, ~es Mädchen <fig.> ~en Herzens unbeschwert u. fröhlich; eine ~e Hand haben eine geschickte H.; ~e Kleider sommerliche, luftige, dünne Kleider; ~e Krankheit; ein ~es Lächeln die Andeutung eines L.; ~er Lebenswandel; ~e Lektüre <fig.> anspruchslose, unterhaltende L.; die ~e Muse <fig.> die unterhaltende Kunst; ~e Musik <fig.> Unterhaltungsmusik; ~en Sinnes <fig.> ~er Wind
3 eine Sache ~er machen das Gewicht einer S. verringern; sich eine Arbeit ~ machen bequem machen; jmdn. um 100 Mark ~er machen <fig; umg.> ihm mit List 100 Mark abnehmen; ihm 100 M. stehlen; du machst es dir zu ~ <fig.> du gibst dir zu wenig Mühe; sein: das ist, <umg.> geht ganz ~ <fig.> das ist nicht schwierig; das ist mir ein ~es/ Leichtes das macht mir keine Mühe, keine Schwierigkeiten; jetzt ist mir viel ~er <umg.> jetzt bin ich sehr erleichtert;
4 nichts ~er als das! das ist schnell getan; das ist eine Kleinigkeit für mich; mir ist so ~ ums Herz unbeschwert, heiter, froh; und wie ~ ist dann ein Unglück geschehen wie oft, wie schnell;
II <adv.>
5 ohne Schwierigkeiten, mühelos, schnell; ein wenig, etwas
6 ;aufgehen: das Schloss geht ~ auf; ~ begreifen; eine Arbeit ~ fertig bringen; man findet nicht ~ einen besseren Arbeiter; das ist ~ gesagt so einfach ist das (in Wirklichkeit) nicht; das ist ~er gesagt als getan; das ist ~ zu verstehen
7 das ist ~ möglich das ist gut, wohl möglich, das kann schon sein; diese Wurst wird ~ schlecht; der Stoff wird ~ schmutzig; das ist ~ übertrieben; ~ verdauliche Speisen; ~ verletzt wenig verletzt; er ist ~ verletzt, gekränkt, beleidigt schnell verletzt usw.; ~ verrückt; ~ zerbrechlich; → a. Kauf [<ahd. liht(i), engl. light, got. leihts <germ. *liht(j)a- <*linht(j)a- <*lenguh-t(i)o; zu idg. *le(n)guh- „leicht in Bewegung u. Gewicht“]
[leicht]
[leichter, leichte, leichtes, leichten, leichtem, leichterer, leichtere, leichteres, leichteren, leichterem, leichtester, leichteste, leichtestes, leichtesten, leichtestem]