[ - Collapse All ]
leichtfallen  

leicht|fal|len <st. V.; ist>: keine Schwierigkeiten bereiten, keine Mühe machen: Mathematik fiel ihr immer leicht; es ist [ihm] nicht leichtgefallen, die Schlappe hinzunehmen.
leichtfallen  

leicht|fal|len (keine Mühe bereiten); vgl. leicht
leichtfallen  

keine Mühe/Schwierigkeiten bereiten, keine Mühe machen, mit leichter Hand/mühelos schaffen; (ugs.): sich leichttun, wie am Schnürchen gehen/klappen.
[leichtfallen]
leichtfallen  

leicht|fal|len <st. V.; ist>: keine Schwierigkeiten bereiten, keine Mühe machen: Mathematik fiel ihr immer leicht; es ist [ihm] nicht leichtgefallen, die Schlappe hinzunehmen.
leichtfallen  

adj.
'leichtfal·len <V.i. 131; ist> keine Mühe machen; das Lernen von Sprachen fällt ihm leicht
['leicht|fal·len,]
[leichtfallener, leichtfallene, leichtfallenes, leichtfallenen, leichtfallenem]