[ - Collapse All ]
Leier  

Lei|er, die; -, -n [mhd. līre, ahd. līra < lat. lyra < griech. lýra]:

1.a)Kithara: die L. spielen, schlagen;

b)kurz für ↑ Drehleier : die L. spielen, drehen.



2.(ugs. abwertend) häufig wiederholte, immer wieder vorgebrachte Äußerung, Klage o. Ä., mit der jmd. einem anderen lästig wird: was er vorbringt, ist immer dieselbe L.


3.(ugs.) Kurbel.
Leier  

Lei|er, die; -, -n <griech.> (ein Saiteninstrument; auch ein Sternbild)
Leier  

Lei|er, die; -, -n [mhd. līre, ahd. līra < lat. lyra < griech. lýra]:

1.
a)Kithara: die L. spielen, schlagen;

b)kurz für ↑ Drehleier: die L. spielen, drehen.



2.(ugs. abwertend) häufig wiederholte, immer wieder vorgebrachte Äußerung, Klage o. Ä., mit der jmd. einem anderen lästig wird: was er vorbringt, ist immer dieselbe L.


3.(ugs.) Kurbel.
Leier  

n.
<f. 21> = Lyra; Drehleier; es ist (immer) die alte ~ <fig.; umg.> es ist immer dasselbe, das habe ich schon oft gehört; [<ahd. lira <lat. lyra <grch. lyra „Saiteninstrument“]
['Lei·er]
[Leiern]