[ - Collapse All ]
Leis  

Leis der; - u. -es, -e[n] <aus: Kyrieleis, ↑ Kyrie eleison>: geistliches Volkslied des Mittelalters mit dem Kehrreim »Kyrieleis«
leis  

Leis, der; - u. -es, -e[n] [mhd. leis, gek. aus ↑ Kyrie eleison ]: geistliches Lied des Mittelalters, das auf den Refrain »Kyrieleis« endet.leis: ↑ leise .
leis  

Leis, der; Gen. - und -es, Plur. -e[n] <aus Kyrieleis (vgl. d.)> (mittelalterl. geistl. Volkslied)leis vgl. leise
leis  

Leis, der; - u. -es, -e[n] [mhd. leis, gek. aus ↑ Kyrie eleison]: geistliches Lied des Mittelalters, das auf den Refrain »Kyrieleis« endet.leis: ↑ leise.
leis  

n.
<m.; - od. -es, -e od. -en> mittelalterl. geistl. Volkslied [<mhd. leis(e), nach dem Ruf kyrie eleison „Herr, erbarme dich!“, mit dem viele geistl. Lieder des MA endeten]
[Leis]
[Leises, Leise, Leiser, Leisen, Leisem, Leiserer, Leisere, Leiseres, Leiseren, Leiserem, Leisester, Leiseste, Leisestes, Leisesten, Leisestem]n.
<Adj.; poet.> leise
[leis]
[leises, leise, leiser, leisen, leisem, leiserer, leisere, leiseres, leiseren, leiserem, leisester, leiseste, leisestes, leisesten, leisestem]