[ - Collapse All ]
Leistung  

Leis|tung, die; -, -en [mhd. leistunge, zu ↑ leisten ]:

1.<o. Pl.> das Leisten (1) .


2.a) etw. Geleistetes; geleistete körperliche, geistige Arbeit; unternommene Anstrengung u. das erzielte Ergebnis: eine hervorragende, gute, schlechte, mangelhafte, schwache L.; eine große sportliche, technische L.; die -en des Schülers lassen nach; eine ansprechende L. als Verteidiger liefern; gute -en vollbringen, bieten, aufweisen können, erzielen; die Mannschaft hat eine reife, geschlossene L. gezeigt; L. bringen (ugs.; etw. leisten); die -en steigern, erhöhen; das beeinträchtigte ihre L.; reife L.! (ugs.; großartig!);

b)<Pl. selten> durch eine Tätigkeit, ein Funktionieren [normalerweise] Geleistetes: die L. eines Mikroskops, des menschlichen Auges, des Herzens, des Gedächtnisses, des Gehirns; die L. (den Ausstoß, die Produktion) einer Maschine steigern, verbessern;

c)<Pl. selten> (Physik) Verhältnis aus der (bei einem physikalischen Vorgang) verrichteten Arbeit (5) zu der benötigten Zeitspanne; Fähigkeit, in der Zeiteinheit eine bestimmte Arbeit (5) zu verrichten: der Motor hat eine L. von 100 PS, von 85 kW.



3.(im Rahmen einer [finanziellen] Verpflichtung) Geleistetes, Gewährtes, bes. geleisteter, gezahlter Betrag: die sozialen -en der Firma, der Krankenkasse; -en beziehen.
Leistung  

Leis|tung
Leistung  


1. Ableistung, Abwicklung, Absolvierung, Ausführung, Durchführung, Erledigung, Verrichtung.

2. a) Arbeit, Erfolg, Ergebnis, Kunststück, Produkt, Tat, Verdienst, Werk; (geh.): Schöpfung, Meritum.

b) Fertigungsmenge, Produktionsmenge; (Wirtsch.): Ausstoß.

3. Aufwendungen, Ausgaben, Auslagen, Beitrag, Zahlung.

4. Kraft, Leistungsfähigkeit, Leistungspotenzial, Leistungsvermögen, Stärke; (Jargon): Power.

[Leistung]
[Leistungen]
Leistung  

Leis|tung, die; -, -en [mhd. leistunge, zu ↑ leisten]:

1.<o. Pl.> das Leisten (1).


2.
a) etw. Geleistetes; geleistete körperliche, geistige Arbeit; unternommene Anstrengung u. das erzielte Ergebnis: eine hervorragende, gute, schlechte, mangelhafte, schwache L.; eine große sportliche, technische L.; die -en des Schülers lassen nach; eine ansprechende L. als Verteidiger liefern; gute -en vollbringen, bieten, aufweisen können, erzielen; die Mannschaft hat eine reife, geschlossene L. gezeigt; L. bringen (ugs.; etw. leisten); die -en steigern, erhöhen; das beeinträchtigte ihre L.; reife L.! (ugs.; großartig!);

b)<Pl. selten> durch eine Tätigkeit, ein Funktionieren [normalerweise] Geleistetes: die L. eines Mikroskops, des menschlichen Auges, des Herzens, des Gedächtnisses, des Gehirns; die L. (den Ausstoß, die Produktion) einer Maschine steigern, verbessern;

c)<Pl. selten> (Physik) Verhältnis aus der (bei einem physikalischen Vorgang) verrichteten Arbeit (5) zu der benötigten Zeitspanne; Fähigkeit, in der Zeiteinheit eine bestimmte Arbeit (5) zu verrichten: der Motor hat eine L. von 100 PS, von 85 kW.



3.(im Rahmen einer [finanziellen] Verpflichtung) Geleistetes, Gewährtes, bes. geleisteter, gezahlter Betrag: die sozialen -en der Firma, der Krankenkasse; -en beziehen.
Leistung  

n.
'Leis·tung <f. 20> Ergebnis einer Anstrengung, ausgeführte Arbeit od. Tat, Gelingen; Erfüllung, Ausführung; <Phys.> Arbeit pro Zeiteinheit; <Rechtsw.> das Tun od. Unterlassen, das ein Gläubiger kraft des Schuldverhältnisses von einem Schuldner zu fordern hat; ~ einer Maschine; seine ~en haben nachgelassen; das ist (wirklich) eine ~!; seine ~en steigern; ausgezeichnete, befriedigende, gute, schlechte, vorzügliche ~; geistige, künstlerische, sportliche, technische, wissenschaftliche ~; ~ in Geld, in Naturalien Begleichung einer Schuld in G., in N.; seine ~en in der Schule [leisten]
['Lei·stung,]
[Leistungen]