[ - Collapse All ]
Leiter  

1Lei|ter, der; -s, - [mhd. leitære, ahd. leitāri = Führer]:

1.jmd., der etw. leitet, (1), der leitend an der Spitze von etw. steht: ein technischer, kaufmännischer, künstlerischer L.; L. einer Firma, Abteilung, Expedition, Delegation, Diskussion sein; der L. (Sport; Schiedsrichter) des Spiels.


2.(Physik, Technik) Stoff, der Energie leitet: ein guter, schlechter L.


2Lei|ter, die; -, -n [mhd. leiter(e), ahd. leitara, verw. mit 1↑ lehnen , also eigtl. = die Angelehnte]: Gerät mit Sprossen od. Stufen zum Hinauf- u. Hinuntersteigen: eine hohe, ausziehbare L.; die L. anstellen, an die Wand stellen, lehnen; die L. (Drehleiter, Feuerwehrleiter usw.) ausschwenken, ausfahren; die L. hinaufsteigen; auf die L. steigen; auf der L. stehen; die L. des Erfolgs, Ruhms emporsteigen.
Leiter  

Lei|ter, der

Lei|ter, die; -, -n (ein Steiggerät)
Leiter  

Chef, Chefin, Direktor, Direktorin, Dirigent, Dirigentin, Entscheidungsträger, Entscheidungsträgerin, Führer, Führerin, Führungskraft, Kopf, Macher, Macherin, Manager, Managerin, Präsident, Präsidentin, Prinzipal, Prinzipalin, Verantwortlicher, Verantwortliche, Vorgesetzter, Vorgesetzte, Vorsitzender, Vorsitzende; (geh.): Lenker, Lenkerin, [Ober]haupt; (bildungsspr.): Spiritus Rector; (ugs.): Boss, King; (salopp): Macker; (abwertend): Leithammel; (oft abwertend): Anführer, Anführerin; (iron. abwertend): Häuptling; (Milit.): Befehlshaber, Befehlshaberin, Kommandant, Kommandantin; (Sport): Kapitän, Kapitänin; (Sport, bes. österr. u. schweiz.): Leader.
[Leiter, Leiterin]
[Leiterin, Leitern, Leiterinnen]

Tritt; (Seemannsspr.): Fallreep; (Turnen): Sprossenwand.
[Leiter]
[Leitern]
Leiter  

1Lei|ter, der; -s, - [mhd. leitære, ahd. leitāri = Führer]:

1.jmd., der etw. leitet, (1)der leitend an der Spitze von etw. steht: ein technischer, kaufmännischer, künstlerischer L.; L. einer Firma, Abteilung, Expedition, Delegation, Diskussion sein; der L. (Sport; Schiedsrichter) des Spiels.


2.(Physik, Technik) Stoff, der Energie leitet: ein guter, schlechter L.


2Lei|ter, die; -, -n [mhd. leiter(e), ahd. leitara, verw. mit 1↑ lehnen, also eigtl. = die Angelehnte]: Gerät mit Sprossen od. Stufen zum Hinauf- u. Hinuntersteigen: eine hohe, ausziehbare L.; die L. anstellen, an die Wand stellen, lehnen; die L. (Drehleiter, Feuerwehrleiter usw.) ausschwenken, ausfahren; die L. hinaufsteigen; auf die L. steigen; auf der L. stehen; die L. des Erfolgs, Ruhms emporsteigen.
Leiter  

Leiter, Sprossenstiege
[Sprossenstiege]
Leiter  

n.
<m. 3> jmd., der etwas leitet, verantwortl. Vorgesetzter, Chef (Bau~, Betriebs~, Filial~, Schul~, Verlags~); <Phys.> Stoff, der elektr. Strom, Wärme, Schall durchlässt, weiterführt; ~ einer Expedition, eines Unternehmens; Metall ist ein guter, Holz, Wolle ein schlechter ~; kaufmännischer, technischer ~
['Lei·ter1]
[Leiters, Leitern, Leiterin, Leiterinnen]

n.
<f. 21> Gerät aus zwei durch Sprossen verbundenen Balken (Holmen) zum Hinaufsteigen (auch als Turngerät); die ~ des Erfolges, des Ruhmes emporsteigen <fig.> eine ~ anlegen, aufstellen; die ~ hinauf-, hinuntersteigen od. -klettern; an der ~ turnen [<ahd. leitara <hleitara, engl. ladder <germ. *hlai-dri; zu idg. *klei- „neigen“; verwandt mit lehnen]
['Lei·ter2]
[Leiters, Leitern, Leiterin, Leiterinnen]