[ - Collapse All ]
lenken  

lẹn|ken <sw. V.; hat> [mhd. lenken, zu: lanke, ↑ Gelenk ]:

1.a)steuern; mithilfe der Steuerung, der Zügel (einer Sache, einem Tier) eine bestimmte Richtung geben: ein Auto, ein Fuhrwerk l.; ein Reittier [am Zügel] l.; lass mich mal l.!; den Wagen nach links l.; <auch ohne Akk.:> mit einer Hand l.; sicher l. können;

b)(geh. veraltend) [s]eine Richtung nehmen: nach Hause l. (nach Hause gehen); der Pfad lenkte (führte) in die Schlucht.



2.a)veranlassen, dass sich etw. auf etw. richtet bzw. in eine bestimmte Richtung bewegt: den Ball ins Aus l.; seinen Schritt/seine Schritte zum Bahnhof l.; das Gespräch in eine andere Richtung, auf ein anderes Thema l.; jmds. Gedanken auf etw. l.; den Verdacht auf jmdn. l.; seine Aufmerksamkeit auf etw. l. (richten); <l. + sich:> der Verdacht lenkte (richtete) sich auf Uwe;

b)leiten, führen: er lässt sich schwer l.; es fehlt [bei] ihr die lenkende Hand; den Gang der Verhandlungen l. (richtunggebend bestimmen); einen Staat l. (führen, regieren); die Wirtschaft, die Presse l. (oft abwertend; durch Reglementierung, umfangreiche Eingriffe od. Weisungen maßgeblich bestimmen, beeinflussen).

lenken  

lẹn|ken
lenken  


1. a) fahren, führen, regieren, steuern; (ugs.): kutschieren; (veraltend): chauffieren.

b) den Weg weisen/zeigen, dirigieren, einweisen, führen, kanalisieren, leiten, manövrieren, schleusen, steuern; (Flugw., Seew., Verkehrsw.): lotsen; (Seemannsspr.): bugsieren.

2. a) bringen, richten.

b) leiten (1).

[lenken]
[lenke, lenkst, lenkt, lenkte, lenktest, lenkten, lenktet, lenkest, lenket, lenk, gelenkt, lenkend]
lenken  

lẹn|ken <sw. V.; hat> [mhd. lenken, zu: lanke, ↑ Gelenk]:

1.
a)steuern; mithilfe der Steuerung, der Zügel (einer Sache, einem Tier) eine bestimmte Richtung geben: ein Auto, ein Fuhrwerk l.; ein Reittier [am Zügel] l.; lass mich mal l.!; den Wagen nach links l.; <auch ohne Akk.:> mit einer Hand l.; sicher l. können;

b)(geh. veraltend) [s]eine Richtung nehmen: nach Hause l. (nach Hause gehen); der Pfad lenkte (führte) in die Schlucht.



2.
a)veranlassen, dass sich etw. auf etw. richtet bzw. in eine bestimmte Richtung bewegt: den Ball ins Aus l.; seinen Schritt/seine Schritte zum Bahnhof l.; das Gespräch in eine andere Richtung, auf ein anderes Thema l.; jmds. Gedanken auf etw. l.; den Verdacht auf jmdn. l.; seine Aufmerksamkeit auf etw. l. (richten); <l. + sich:> der Verdacht lenkte (richtete) sich auf Uwe;

b)leiten, führen: er lässt sich schwer l.; es fehlt [bei] ihr die lenkende Hand; den Gang der Verhandlungen l. (richtunggebend bestimmen); einen Staat l. (führen, regieren); die Wirtschaft, die Presse l. (oft abwertend; durch Reglementierung, umfangreiche Eingriffe od. Weisungen maßgeblich bestimmen, beeinflussen).

lenken  

[sw.V.; hat] [mhd. lenken, zu: lanke, Gelenk]: 1. a) steuern; mithilfe der Steuerung, der Zügel (einer Sache, einem Tier) eine bestimmte Richtung geben: ein Auto, ein Fuhrwerk l.; ein Reittier [am Zügel] l.; den Wagen nach links l.; [auch ohne Akk.:] mit einer Hand l.; sicher l. können; lass mich mal l.!; b) (geh. veraltend) [s]eine Richtung nehmen: nach Hause l. (nach Hause gehen); der Pfad lenkte (führte) in die Schlucht. 2. a) veranlassen, dass sich etw. auf etw. richtet bzw. in eine bestimmte Richtung bewegt: den Ball ins Aus l.; seinen Schritt/seine Schritte zum Bahnhof l.; Ü das Gespräch in eine andere Richtung, auf ein anderes Thema l.; jmds. Gedanken auf etw. l.; den Verdacht auf jmdn. l.; seine Aufmerksamkeit auf etw. l. (richten); [l. + sich:] der Verdacht lenkte (richtete) sich auf Uwe; b) leiten, führen: er lässt sich schwer l.; es fehlt [bei] ihr die lenkende Hand; den Gang der Verhandlungen l. (richtunggebend bestimmen); einen Staat l. (führen, regieren); die Wirtschaft, die Presse l. (oft abwertend; durch Reglementierung, weitgehende Eingriffe od. Weisungen maßgeblich bestimmen, beeinflussen).
lenken  

v.
<V.t.; hat> führen, leiten, steuern; ein Auto, Flugzeug ~; Pferde ~; sich leicht ~ lassen; das Kind ist leicht, schwer zu ~; seine Aufmerksamkeit auf etwas ~; jmds. Blicke auf sich ~ jmds. Aufmerksamkeit erregen; den Verdacht auf jmdn. ~; seine Schritte heimwärts, zum Tal hin ~ richten; <fig.> ein Gespräch in eine bestimmte Richtung ~; einen Wagen nach links, rechts ~ [<mhd. lenken „biegen, wenden, richten“; zu mhd. lanke <ahd. (h)lanca „Hüfte, Gelenk“]
['len·ken]
[lenke, lenkst, lenkt, lenken, lenkte, lenktest, lenkten, lenktet, lenkest, lenket, lenk, gelenkt, lenkend]