[ - Collapse All ]
Levit  

Le|vit der; -en, -en <hebr.-gr.-mlat.; nach dem jüd. Stamm Levi>:

1.Tempeldiener im Alten Testament.


2.(nur Plural) (kath. Kirche früher) Diakon u. Subdiakon als Assistenten des Priesters beim feierlichen Hochamt
Levit  

Le|vit, der; -en, -en [kirchenlat. levita, levites, griech. leuítēs, nach dem jüd. Stamm Levi (nach dem Stammvater Levi, hebr. Lewî), dessen Angehörige mit den Aufgaben des Priesteramtes betraut waren]:

1.jüdischer Tempeldiener aus dem Stamm Levi.


2.<Pl.> (kath. Kirche früher) Subdiakon u. Diakon als Assistenten des Priesters beim feierlichen Hochamt:

*jmdm. die Leviten lesen (ugs.; jmdn. wegen eines tadelnswerten Verhaltens nachdrücklich zur Rede stellen u. ihn/sie energisch auf seine/ihre Obliegenheiten hinweisen; urspr. = aus den Vorschriften für Leviten 2 vorlesen).
Levit  

Le|vit, der; -en, -en (Angehöriger des jüdischen Stammes Levi; Tempeldiener im A._T.; Plur.: kath. Kirche früher Helfer des Priesters beim feierlichen Hochamt)
Levit  

Le|vit, der; -en, -en [kirchenlat. levita, levites, griech. leuítēs, nach dem jüd. Stamm Levi (nach dem Stammvater Levi, hebr. Lewî), dessen Angehörige mit den Aufgaben des Priesteramtes betraut waren]:

1.jüdischer Tempeldiener aus dem Stamm Levi.


2.<Pl.> (kath. Kirche früher) Subdiakon u. Diakon als Assistenten des Priesters beim feierlichen Hochamt:

*jmdm. die Leviten lesen (ugs.; jmdn. wegen eines tadelnswerten Verhaltens nachdrücklich zur Rede stellen u. ihn/sie energisch auf seine/ihre Obliegenheiten hinweisen; urspr. = aus den Vorschriften für Leviten 2 vorlesen).
Levit  

n.
<[-'vi:t] m. 16> Angehöriger eines israelit. Stammes; <dann> jüd. Priester bzw. Priesterdiener; <kath. Kirche> Diakon u. Subdiakon (als Helfer beim Hochamt); oV Levite [zu hebr. lewi „der Anhängliche, der Treue“ (Name), bes. der dritte Sohn Jakobs u. der von ihm benannte Stamm der Juden, dem die Besorgung des Gottesdienstes u. die Aufsicht über die Beobachtung der Gesetze übertragen war. „Um 760 nimmt Bischof Chrodegang von Metz die alttestamentl. Sitte auf, fortan heißen Leviten die beiden priesterl. Assistenten beim Hochamt“ (Kluge, Etymolog. Wörterbuch)]
[Le·vit]
[Leviten]