[ - Collapse All ]
Leviten  

Le|vi|ten <hebr.-gr.-mlat.; nach dem jüd. Stamm Levi>: in der Wendung jmdm. die Leviten lesen: (ugs.) jmdn. wegen seines tadelnswerten Verhaltens zur Rede stellen u. ihn mit Nachdruck auf seine Pflichten usw. hinweisen (ursprünglich nach den Verhaltensvorschriften des Levitikus)
Leviten  

Le|vi|ten <zu Levit>; nur in jmdm. die Leviten lesen <nach den Verhaltensvorschriften des Levitikus> (ugs. für [ernste] Vorhaltungen machen)
Leviten  

n.
<[-'vi:-] Pl.> jmdm. die ~ lesen jmdn. energisch zurechtweisen; [„zur Schulung der alttestamentl. Tempelbeamten aus dem Stamm Levi diente das 3. Buch Mose (darum mlat. Leviticus), das die Leviten nach 5. Mose 31,9 in regelmäßigen Abständen verlesen mussten u. das in Kap. 26 die Flüche gegen Gesetzesübertreter enthält“ (Kluge, Etymolog. Wörterbuch)]
[Le·vi·ten]