[ - Collapse All ]
Liaison  

Li|ai|son [li̯ε'zõ:] die; -, -s <lat.-fr.>:

1.(veraltet) Liebesverhältnis, Liebschaft.


2.im Französischen das Aussprechen eines sonst stummen Konsonanten am Wortende vor einem vokalisch beginnenden Wort.


3.(Gastr.) Mischung aus Ei, Sahne u. Butter od. Mehl, Fleischbrühe u. a. zur Herstellung von Soßen, Cremes o. Ä.
Liaison  

Li|ai|son [li̯ε'zõ:], die; -, -s [frz. liaison, zu: lier, ↑ liieren ]:

1.(bildungsspr. veraltend) Liebesverhältnis, Liebschaft: eine L. mit jmdm. haben; die L. (enge Verbindung, Zusammenarbeit) zweier Firmen, zwischen den beiden Staaten.


2.(Sprachw.) (im Französischen) das Aussprechen eines sonst stummen Konsonanten am Wortende vor einem vokalisch beginnenden Wort.


3. (Kochk.) Mischung aus Ei, Sahne u. Butter od. Mehl, Fleischbrühe u. a. zur Herstellung von Soßen, Cremes o. Ä.
Liaison  

Li|ai|son [li̯ε'zõ:], die; -, -s <franz.> (veraltend für Verbindung; Liebesverhältnis)
Liaison  


1. Flirt, [Liebes]abenteuer, [Liebes]beziehung, Liebesverhältnis, Liebschaft, Partnerbeziehung, Romanze; (ugs.): Beziehungskiste, Techtelmechtel, Verhältnis; (abwertend): Liebelei; (veraltend): Affäre.

2. Allianz, Bund, Bündnis, Koalition, Kooperation, Partnerschaft, Verbindung, Vereinigung, Zusammenarbeit; (Politik): Entente.

[Liaison]
Liaison  

Li|ai|son [li̯ε'zõ:], die; -, -s [frz. liaison, zu: lier, ↑ liieren]:

1.(bildungsspr. veraltend) Liebesverhältnis, Liebschaft: eine L. mit jmdm. haben; die L. (enge Verbindung, Zusammenarbeit) zweier Firmen, zwischen den beiden Staaten.


2.(Sprachw.) (im Französischen) das Aussprechen eines sonst stummen Konsonanten am Wortende vor einem vokalisch beginnenden Wort.


3. (Kochk.) Mischung aus Ei, Sahne u. Butter od. Mehl, Fleischbrühe u. a. zur Herstellung von Soßen, Cremes o. Ä.
Liaison  

[':], die; -, -s [frz. liaison, zu: lier, liieren]: 1. (bildungsspr. veraltend) Liebesverhältnis, Liebschaft: eine L. mit jmdm. haben; Ü die L. (enge Verbindung, Zusammenarbeit) zweier Firmen, zwischen den beiden Staaten. 2. (Sprachw.) (im Französischen) das Aussprechen eines sonst stummen Konsonanten am Wortende vor einem vokalisch beginnenden Wort. 3. (Kochk.) Mischung aus Ei, Sahne u. Butter od. Mehl, Fleischbrühe u.a. zur Herstellung von Soßen, Cremes o.Ä.
Liaison  

n.
<[liɛ'zɔ̃] f. 10> Verbindung, Liebesverhältnis; <frz. Gramm.> Hörbarmachen eines stummen Auslautes bei enger Verbindung zweier Wörter, z.B. des t in „Saint-Exupéry“ od. des n in „un ami“ [frz., „Bindung“]
[Li·ai·son]
[Liaisons]