[ - Collapse All ]
Libration  

Li|b|ra|ti|on die; -, -en <lat.>: (Astron.) auf der Ungleichförmigkeit der Bahnbewegungen des Mondes, optischen Effekten o. Ä. beruhende, scheinbare teilweise Drehbewegung des Mondes um die eigene Achse nach beiden Seiten
Libration  

Li|bra|ti|on, die; -, -en [lat. libratio = das Wägen, zu: librare = wägen] (Astron.): auf der Ungleichförmigkeit der Bahnbewegung des Mondes, optischen Effekten o. Ä. beruhende, scheinbare teilweise Drehbewegung des Mondes um die eigene Achse nach beiden Seiten.
Libration  

Li|b|ra|ti|on, die; -, -en <lat.> (Astron. scheinbare Mondschwankung)
Libration  

Li|bra|ti|on, die; -, -en [lat. libratio = das Wägen, zu: librare = wägen] (Astron.): auf der Ungleichförmigkeit der Bahnbewegung des Mondes, optischen Effekten o. Ä. beruhende, scheinbare teilweise Drehbewegung des Mondes um die eigene Achse nach beiden Seiten.
Libration  

n.
<auch> Lib·ra·ti'on <f. 20> Schwankung des Mondkörpers um die mittlere Lage [<lat. libratio „das Abwägen, Schwingen“; zu librare „wägen, schwingen“]
[Li·bra·ti'on,]
[Librationen]