[ - Collapse All ]
lichterloh  

lịch|ter|loh <Adj.> [aus älterem li(e)hter Lohe = mit heller Flamme]: mit hellen, aufschlagenden Flammen brennend: die Scheune brannte l.; sein Herz brannte l. (er war leidenschaftlich verliebt).
lichterloh  

lịch|ter|loh
lichterloh  

lịch|ter|loh <Adj.> [aus älterem li(e)hter Lohe = mit heller Flamme]: mit hellen, aufschlagenden Flammen brennend: die Scheune brannte l.; sein Herz brannte l. (er war leidenschaftlich verliebt).
lichterloh  

Adj. [aus älterem li(e)hter Lohe= mit heller Flamme]: mit hellen, aufschlagenden Flammen brennend: die Scheune brannte l.; Ü sein Herz brannte l. (er war leidenschaftlich verliebt).
lichterloh  

adj.
<Adv.> mit heller Flamme; das Haus brennt ~ [<frühnhd. li(e)hter Lohe (adverbialer Gen.) „mit heller Flamme“]
['lich·ter'loh]
[lichterloher, lichterlohe, lichterlohes, lichterlohen, lichterlohem]