[ - Collapse All ]
Liebstöckel  

Lieb|stö|ckel, das od. der; -s, - [spätmhd. liebstockel, mhd. liebstück, lübestecke, ahd. lubistechal < mlat. levisticum < lat. ligusticum, eigtl.="aus" Ligurien (Norditalien) stammende Pflanze]: hoch wachsende Pflanze mit würzig riechenden, dem Sellerie ähnlichen Blättern, die bes. als Suppengewürz verwendet werden.
Liebstöckel  

Lieb|stö|ckel, das oder der; -s, - (eine Heil- u. Gewürzpflanze)
Liebstöckel  

Lieb|stö|ckel, das od. der; -s, - [spätmhd. liebstockel, mhd. liebstück, lübestecke, ahd. lubistechal < mlat. levisticum < lat. ligusticum, eigtl.="aus" Ligurien (Norditalien) stammende Pflanze]: hoch wachsende Pflanze mit würzig riechenden, dem Sellerie ähnlichen Blättern, die bes. als Suppengewürz verwendet werden.
Liebstöckel  

n.
<-k·k-> 'Lieb·stö·ckel <m. 5 od. n. 13> Angehöriger einer Gattung der Doldengewächse: Levisticum; <i.e.S.> in Südeuropa heimische, bei uns als Küchengewürz angebaute Art: Levisticum officinale [<mhd. liebstuckel, lübestecco <ahd. lubestecco <lat. ligusticum, nach seiner ligur. Heimat; beeinflusst durch ahd. stecco(Stecken) u. mhd. liep(lieb)]
['Lieb·stöckel]
[Liebstöckels]