[ - Collapse All ]
Limbus  

Lịm|bus der; -, ...bi <lat.; »Rand«>:

1.(ohne Plural) nach traditioneller, heute weitgehend aufgegebener katholischer Lehre die Vorhölle als Aufenthaltsort der vorchristlichen Gerechten u. der ungetauft gestorbenen Kinder.


2.(Bot.) oberer, nicht verwachsener Teil einer Blüte.


3.(Techn.) Gradkreis, Teilkreis an Winkelmessinstrumenten
Limbus  

Lịm|bus, der; -, ...bi [1: kirchenlat. limbus < lat. limbus="Rand," Saum]:

1.<o. Pl.> (kath. Rel.) Vorhölle.


2.(Technik) Grad-, Teilkreis an Winkelmessinstrumenten.


3.(Bot.) oberer, nicht verwachsener Teil, Saum einer Blüte.
Limbus  

Lịm|bus, der; - <lat.> (Teil der Unterwelt; christl. Rel. Vorhölle)

Lịm|bus, der; -, ...bi (Technik Gradkreis, Teilkreis an Winkelmessinstrumenten)
Limbus  

Lịm|bus, der; -, ...bi [1: kirchenlat. limbus < lat. limbus="Rand," Saum]:

1.<o. Pl.> (kath. Rel.) Vorhölle.


2.(Technik) Grad-, Teilkreis an Winkelmessinstrumenten.


3.(Bot.) oberer, nicht verwachsener Teil, Saum einer Blüte.
Limbus  

Limbus, Vorhölle
[Vorhölle]
Limbus  

n.
<m.; -, 'Lim·bi>
1 <unz.; nach kath. Auffassung> Aufenthaltsort (ohne Pein) der ungetauft gestorbenen Kinder (~ infantium) u. der Frommen, Gerechten aus vorchristl. Zeit (~ patrum); Sy Vorhölle
2 <Bot.; zählb.> Teil der Blumenkrone, Teilkreis an Winkelmessinstrumenten [lat., „Saum, Kleiderbesatz, Rand“]
['Lim·bus]
[Limbusses, Limbusse, Limbussen]