[ - Collapse All ]
Linsengericht  

Lịn|sen|ge|richt, das: Gericht aus Linsen (1 c) : ein L. kochen;

*für ein L. (geh.; für etw. Geringes, das nur im Augenblick ein Gegenwert zu sein scheint; nach 1. Mos. 25, 29-34): etw. für ein L. hergeben.
Linsengericht  

Lịn|sen|ge|richt
Linsengericht  

Lịn|sen|ge|richt, das: Gericht aus Linsen (1 c): ein L. kochen;

*für ein L. (geh.; für etw. Geringes, das nur im Augenblick ein Gegenwert zu sein scheint; nach 1. Mos. 25, 29-34): etw. für ein L. hergeben.
Linsengericht  

n.
<n. 11> Speise aus Linsen; <nur in der Wendung> etwas für ein ~ hergeben etwas (Wertvolles) für eine Nichtigkeit, eine geringwertige Gegenleistung hergeben; [nach dem Linsengericht, für das Esau sein Erstgeburtsrecht an seinen jüngeren Bruder Jakob verkauft (1. Buch Mose 25. Kap.)]
['Lin·sen·ge·richt]
[Linsengerichtes, Linsengerichts, Linsengerichte, Linsengerichten]