[ - Collapse All ]
lockermachen  

lọ|cker|ma|chen <sw. V.; hat> (ugs.):
a) Geld für jmdn., etw. hergeben: ein paar Tausender [für jmdn.] l.;

b)jmdn. bewegen, für jmdn., etw. Geld herzugeben, zu bewilligen: bei jmdm. Geld l.
lockermachen  

a) hergeben, stiften, zur Verfügung stellen; (ugs.): herausrücken, spendieren.

b) abringen, herausholen; (ugs.): herausschlagen.

[lockermachen]
lockermachen  

lọ|cker|ma|chen <sw. V.; hat> (ugs.):
a) Geld für jmdn., etw. hergeben: ein paar Tausender [für jmdn.] l.;

b)jmdn. bewegen, für jmdn., etw. Geld herzugeben, zu bewilligen: bei jmdm. Geld l.
lockermachen  

[sw.V.; hat] (ugs.): a) Geld für jmdn., etw. hergeben: ein paar Tausender [für jmdn.] l.; b) jmdn. bewegen, für jmdn., etw. Geld herzugeben, zu bewilligen: bei jmdm. Geld l.
lockermachen  

v.
<-k·k-> 'lo·cker|ma·chen <V.t.; hat; umg.> hergeben (Geld); kannst du nicht 100 Mark ~?; ich habe bei ihm 100 Mark lockergemacht ihn zum Hergeben von 100 Mark bewogen;
['locker|ma·chen]
[mache locker, machst locker, macht locker, machen locker, machte locker, machtest locker, machten locker, machtet locker, machest locker, machet locker, mach locker, lockergemacht, lockermachend, lockerzumachen]